Rundschreiben Bezirksgruppe Unterfranken Aschaffenburg Miltenberg

Rundschreiben 2/2016

Liebe Mitglieder,
liebe Eltern unserer blinden und sehbehinderten Kinder, werte Angehörige!

Ein Zitat am Anfang

Sonnenstrahlen sind wie ein Lächeln.

Sie wärmen Herz und Seele.

(© Monika Minder)

Mit diesem Rundschreiben möchten wir Sie herzlich zu unserer Jahresver­sammlung am Samstag, 21. Mai einladen. Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr in der Gaststätte „Maintalstuben“, Am Sportplatz 5 in 63814 Mainaschaff.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Verlesen der Anwesenheitsliste
  3. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
  4. Erstattung des Tätigkeitsberichtes 2015 mit anschließender Aussprache
  5. Erstattung des Finanzberichtes 2015 mit anschließender Aussprache
  6. Ehrung langjähriger Mitglieder
  7. Wünsche und Anträge, Verschiedenes.

Beim gemeinsamen Mittagessen sind Sie und Ihre Begleitperson Gäste der Bezirksgruppe.

Damit zahlreiche Mitglieder an der Versammlung teilnehmen können, setzen wir aus dem Bereich Miltenberg, bei genügender Beteiligung, einen Bus ein. Bitte mel­den Sie sich zu dieser Fahrt bis Freitag, 13. Mai im Bezirksgruppenbüro an.

1. Anrufsammeltransport

Wenn abends kein Bus mehr fährt -... bieten die Stadtwerke Aschaffenburg als ergänzendes Angebot zum Fahrplan den Anrufsammeltransport (AST) an. Der AST fährt täglich bis 0:30 Uhr, freitags und samstags bis 2:00 Uhr nachts und zusätzlich am Sonntagvormittag

Die vom AST bedienten Orte und Uhrzeiten entnehmen Sie bitte der tabellarischen Übersicht oder aus den jeweiligen Linienfahrplänen. Alle angegebenen Uhrzeiten sind Richtwerte, die voraussichtliche Abfahrzeit erhalten Sie bei der Fahrtbestellung.

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Stadtwerken Aschaffenburg,

Telefon 0 60 21/3 91-1 35.

Im Anrufsammeltaxi (AST) zahlen Schwerbehinderte den günstigeren Tarif (ein Euro weniger). Begleitpersonen von Schwerbehinderten fahren kostenlos mit. Eine schriftliche Bestätigung der Stadtwerke Aschaffenburg erhalten Sie in der Beratungsstelle.

2. Begleitung blinder und sehbehinderter Menschen

Unsere Reha-Lehrerin Frau Kirsten Hüser-Nuß bietet am Donnerstag,
21. April, ab 14:00 Uhr in der Beratungsstelle einen Kurs „wie man blinde und sehbehinderte Menschen auf der Straße oder in Gebäuden gekonnt begleitet und führt“ an. Sie erhalten Tipps und Ratschläge zu Führungstechniken, Seitenwechsel, zum Treppensteigen, Passieren von engen Stellen sowie Hinsetzen und Aufstehen.

Die meisten Betroffenen, aber auch Angehörige, Freunde und Bekannte sind zunächst ratlos; alle müssen lernen, mit der Situation umzugehen. Anmeldungen bitte unter 0 60 21/2 93 93.

3. Infos zu Beipackzetteln für Blinde und Sehbehinderte

Beipackzettel von Medikamenten sind häufig in kleiner Schrift gedruckt und schwer zu verstehen. Für blinde und sehbehinderte Menschen ist es noch schwieriger oder schlicht nicht möglich, die Inhalte zu erfassen. Abhilfe bieten das Internetportal "Patienten Info-Service" sowie eine neue kostenfreie Servicenummer.

Blinde und Sehbehinderte, die Fragen zum Beipackzettel eines Medikamentes haben, können die kostenfreie Servicenummer 08 00/1 23 63 21 anrufen. Dort werden sie mit dem Unternehmen verbunden, das für das Präparat verantwortlich ist. Sie können sich die Gebrauchsinformation vorlesen oder sie sich in anderer Form zugänglich  machen lassen.

4. Modenschau für Sehbehinderte

Unser Mitglied Irmtraud Damm hat eine Modenschau für Sehbehinderte beim Modehaus Adler in Haibach organisiert. Treffpunkt ist am Samstag, 7. Mai um 8:45 Uhr vor dem Modemarkt.

Um 9 Uhr stärken wir uns bei einem schmackhaften Frühstück mit Kaffee satt (Unkostenbeitrag 2,50 €) und bei der anschließenden Modenschau ist Anfassen ausdrücklich erlaubt. Danach wollen Sie sicher das eine oder andere Kleidungsstück in Ruhe anprobieren und eventuell auch kaufen. Wer nach dem Einkaufsbummel Hunger verspürt, wir haben ab 12 Uhr genügend Plätze im Restaurant reserviert wo a la carte gegessen werden kann.

Sie möchten dabei sein? Bitte bei Frau Damm Telefon 0 60 73/8 75 65 anmelden.

5. Prämienerhöhung bei Privathaftpflicht

Hierzu schreibt die Landesgeschäftsstelle:
Wir dürfen Ihnen mitteilen, dass sich die Versicherungsprämie zur Privathaftpflichtversicherung ab 01.05.2016 um 1,00 € auf 43,00 € inkl. 19% Versicherungssteuer erhöht. Zuzüglich Verwaltungsgebühr in Höhe von 3,00 € beträgt dann die Privathaftpflichtversicherung insgesamt 46,00 €. Der Grund für die Erhöhung der Prämie ist, dass die Schäden an Leihgeräten jetzt inbegriffen sind. Bisher waren Schäden an geliehenen oder gemieteten Dingen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Im konkreten Fall heißt das: Sollte Ihnen ein Schaden an geliehenen Gegenständen passieren, können Sie diesen über Ihre Privathaftpflichtversicherung abwickeln.

6.SightCity, Europas größte Hilfsmittelmesse für Sehbehinderte

Wie können Barrieren für sehbehinderte und blinde Menschen in Alltag und Beruf abgebaut werden? Darüber informiert vom 18. bis 20. Mai 2016 die SightCity, Europas größte Hilfsmittelmesse für Sehbehinderte und Blinde.
120 Aussteller präsentieren im Frankfurter Sheraton-Hotel ihre Hilfsmittel und Serviceangebote. Ein großes Vortragsprogramm stellt außerdem aktuelle Entwicklungen im Bereich Low Vision vor.

Kostenloser Abholservice der SightCity Frankfurt

Sowohl am Fern- als auch am S-Bahnhof finden Sie zu jeder vollen und halben Stunde SightCity-Personal, das Sie direkt zur SightCity begleitet. Bitte sorgen Sie dafür, dass unser SightCity-Personal Sie erkennen kann.
Den SightCity-Besucherservice erreichen Sie während der Veranstaltung unter der mobilen Rufnummer 01 51/10 42 59 16.  Bitte beachten Sie, dass diese Rufnummer nur während der Messe in Betrieb ist!

7. Regelmäßige Veranstaltungen

Kaffeenachmittag

Mit Carmen und Peter Nüßlein jeden 1. Montag im Monat ab 14 Uhr in der Beratungsstelle. Die nächsten Termine sind der 2. Mai und der 6. Juni.

Singrunde

Jeden 4. Mittwoch im Monat ab 14 Uhr in der Beratungsstelle, Hanauer Straße 2, Aschaffenburg. Leitung: Bruno Bohlender. Die nächsten Termine sind am 27. April, 25. Mai und 22 Juni.

Stammtisch in Miltenberg

Jeweils ab 14:00 Uhr in der Schwimmbad-Gaststätte in Miltenberg. Die nächsten Termine sind am 15. April und 13. Mai.

iPhone- Treff"Augapfel".

Jeden 4. Freitag im Monat ab 15 Uhr in der Beratungsstelle. Die nächsten Termine sind am 22. April und am 27. Mai.

8. Mitgliedsbeitrag

Die eingegangenen Mitgliedsbeiträge wurden zum großen Teil durch eine Spende aufgestockt. Dafür danken wir sehr herzlich. Alle, die den Beitrag 2016 noch nicht bezahlt haben, bitten wir, dies in der nächsten Zeit zu tun.

Die Mitglieder, die uns eine Einzugsermächtigung erteilt haben, werden im Laufe des Aprils die Abbuchung des Beitrags auf ihrem Konto ersehen.

Wir setzen uns für Ihre Anliegen ein und sind für Sie da.

Das Team der Bezirksgruppenleitung würde sich freuen, auch Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu können.

Nun wünschen wir Ihnen schöne Frühlings- und Sommerwochen. Den Kranken und Pflegebedürftigen wünschen wir Gesundheit und Wohlbefinden. Den Vorlesern sagen wir vielmals Dank.

Viele Grüße

Peter Nüßlein
Bezirksgruppenleiter

Zusätzliche Informationen