Rundschreiben Bezirksgruppe Unterfranken Aschaffenburg Miltenberg

Rundschreiben 1/2015

Liebe Mitglieder,
liebe Eltern unserer blinden und sehbehinderten Kinder, werte Angehörige!

Die Bezirksgruppenleitung wünscht Ihnen auf diesem Wege zunächst alles Gute für das neue Jahr 2015 und hofft, dass es für Sie, Ihre Freunde und Familien ein friedliches, gesundes und erfolgreiches Jahr werden wird.

Herzlichen Dank sagen wir für die zahlreichen Weihnachts- und Neujahrsgrüße. Auch in diesem Jahr werden wir Sie über unsere Dienste und Angebote informieren und Ihnen bei der Bewältigung des Alltags helfen. Wenn Sie Anregungen und Wünsche haben, teilen Sie uns diese bitte mit.

Um das Jahr passend begrüßen zu können, hier ein Neujahrswunsch der in Erfüllung gehen möge.

Neujahrsgebet

Das alte Jahr verabschiedete sich mit großen Schritten,
es schenkte uns Freude und brachte uns Leid.
Drum wollen wir das neue Jahr ganz höflich bitten
um nichts anderes als eine glückliche Zeit

Hier ein kurzer Überblick über das weitere Rundschreiben

  1. Aktuelle Veranstaltungen
  2. Mitgliedsbeitrag
  3. Verschiedenes

1. Aktuelle Veranstaltungen

Die nächsten Kaffeenachmittage sind am Montag, 2. Februar und 2. März jeweils ab 14:00 Uhr in der Beratungsstelle, Ha­nauer Straße 2 in Aschaffenburg. Carmen und Peter Nüßlein freuen sich auf ein paar gemütliche Stunden mit Ihnen.

Margit Giegerich lädt herzlich zum Stammtisch ein, und zwar am Freitag, 23. Januar ab 14:00 Uhr im „Gasthof Adler“ Hauptstraße 27 in Großheubach.

Die Singrunde unter Leitung von Bruno Bohlender trifft sich jeden vierten Mittwoch im Monat um 14:00 Uhr in der Beratungsstelle, und zwar am 25. Febuar und am 25. März. Freunde des Gesangs sind jederzeit in der Singrunde willkommen.

Die nächsten Montagstreffs finden am 16. Februar und
16. März statt. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr in der Beratungs-
stelle. Am 16. Februar, Rosenmontag, wird gesungen, gelacht und Musik gemacht. Am 16. März informiert Margit Giegerich über Reiki. Was ist Reiki? Die aus Japan stammende Heilmethode per Handauflegen unterstützt Heilungsprozesse, fördert die spirituelle Entwicklung und vitalisiert Körper und Geist.

Entspannt statt ausgebrannt heißt es ebenfalls am
16. Februar ab 12:00 Uhr in der Salzgrotte Ludwigsbad Aschaffenburg.
Der Diplom-Psychologe Dr. phil. Lothar Blatt bietet Autogenes Training für Blinde und Sehbehinderte. Der Unkostenbeitrag beträgt 12 € pro Person. Anmeldungen bitte in der Beratungs-stelle - Telefon 0 60 21-2 93 93.
Am Donnerstag, 16. April, findet unser Nachbarschafts-
treffen für den Landkreis Miltenberg statt. Diese Informationsveranstaltung beginnt um 14:00 Uhr im Landratsamt, Brückenstraße 2 in Miltenberg.
Berichtet wird über Neuerungen im BBSB und sozialrechtliche Änderungen. Herr Dr. Lothar Blatt informiert zum Thema Pfle-geversicherung – Was Sie über die Pflegeversicherung und die Einstufung wissen sollten. Hilfsmittel aller Art werden demonstriert. Nach dem offiziellen Teil lädt uns der Landrat Herr Jens Marco Scherf zu Kaffee und Kuchen ein. An den betreffenden Personenkreis ergeht noch eine gesonderte Einladung.

Der nächste literarische Nachmittag mit dem Lesepaten Stephan Kotthaus findet am Mittwoch, 18. Februar ab 16:00 Uhr in der Be­ratungsstelle statt. Herr Kotthaus liest aus dem Buch "Stiller und die Tote im Bus".

Die für Februar geplante Wanderung mit Bruno Bohlender muss aus organisatorischen Gründen auf den Mai verschoben werden.

Mehrtagesfahrt 2015

Der Jahresausflug 2015 führt uns vom Montag, 15. Juni bis Freitag, 19. Juni nach Langelsheim in den Harz. Zu Gast sind wir im Sonnehotel Wolfshof. Die Kosten belaufen sich auf ca. 420,-- €.

Wichtig! Bitte jetzt schon vormerken.

Die Mitgliederversammlung mit Neuwahl findet am 16. Mai statt. Beginn ist um 10:00 Uhr in der Maintalstube, Am Sport-
platz 5 in Mainaschaff.

2. Mitgliedsbeitrag

Zwecks Begleichung Ihres Mitgliedsbeitrages 2015 in Höhe von 75,00 € liegt diesem Rundschreiben ein Überweisungsformular bei. Achten Sie darauf, dass der Name des Mitglieds gut lesbar eingetra­gen ist. Da die Bei­tragszahlung erfah­rungsgemäß oft ver­gessen wird, bitten wir die Überweisung möglichst am Jahresanfang vorzu­nehmen. Falls es Ihre Finanzlage erlaubt, können Sie den Jahres­beitrag gerne auf­stocken. Unterstützen Sie auch in diesem Jahr un­sere Arbeit mit einer Geldzuwendung. Für Ihre Spendenbereitschaft und Ver­bun­denheit danken wir Ihnen sehr herzlich.

PS: Wer seinen Mitgliedsbeitrag per Lastschrift-Einzugsver­fahren be­gleicht kann den Überweisungsträger vernichten.

Änderung des Mitgliedsbeitrags für jugendliche Mitglieder!
Der Landesausschuss des BBSB e. V. hat in der Sitzung am 14./15. November 2014 in Saulgrub folgendes beschlossen.

Kinder und Jugendliche sind bis zum 31.12. nach ihrem 18. Geburtstag beitragsfrei!

3. Verschiedenes

Am 13. Januar kam Herr Klaus Weber (Sozialpädagoge) zu seiner letzten Sprechstunde in unsere Beratungsstelle. Im Namen aller Mitglieder danke ich Herrn Weber ganz herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit.

Die Sprechstunde (Rechtsberatung in blindheits- und sehbehinderungsbedingten Angelegenheiten) jeden zweiten Dienstag im Monat von 13 – 16 Uhr findet auch weiterhin statt. Frau Annerose Kaiser ist in Zukunft für unsere Bezirksgruppe zuständig.

Am Faschingsdienstag, 17. Februar, bleibt die Beratungsstelle geschlossen.

In der Beratungsstelle können versch. Hilfsmittel wie z.B. sprechende Waagen, sprechende Uhren u.v.m. ausprobiert und gekauft werden.

Bei der LHZ in Dresden gibt es Städtereisen auf CD
Akustische Stadtführer und Spaziergänge gibt es für folgenden Deutsche Städte:

  • Spaziergang durch Hamburg , Bestell-Nr.: K144
  • Spaziergang durch München, Bestell-Nr.: K152
  • Spaziergang durch Dresden, Bestell-Nr.: K150
  • Spaziergang durch Berlin, Bestell-Nr.: K141

Jede CD kostet 9,95 €
Bestellen können Sie die CD telefonisch unter 03 51-8 09 06 24 (Beratungs- und Bestelltelefon) oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nun hoffen wir, dass wir Sie mit diesem Rundschreiben informieren und zum Besuch der Veranstaltungen animieren konnten.

Die Bezirksgruppenleitung bedankt sich für Ihre Aufmerksamkeit und wünscht Ihnen eine angenehme Zeit.

Allen Vorleserinnen und Vorlesern sagen wir recht herzlichen Dank.

Besonders den Betagten, Pflegebedürftigen und Kranken unter uns wünschen wir Gesundheit, Kraft und Zuversicht.

viele Grüße

Peter Nüßlein
Bezirksgruppenleiter

Zusätzliche Informationen