Rundschreiben Bezirksgruppe Mittelfranken

Rundschreiben 2/2016

Nürnberg, im April 2016

Liebe Mitglieder, liebe fördernde Mitglieder,
liebe Eltern unserer blinden und sehbehinderten Kinder,
sehr geehrte Angehörige,

mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück, es kommt nicht darauf an wie lange es dauert, sondern wie bunt es ist. Diese Weisheit des römischen Philosophen Seneca war uns Ansporn, Ihnen ein buntes Programm für die nächsten Wochen zu bieten. Viel Vergnügen beim Studieren.

1 Aus der Bezirksgruppe

1.1 Begegnungsaufenthalt in Saulgrub von Sa. 28.05. bis Sa. 04.06.2016

Wie im Rundschreiben Nr. 1 angekündigt, hier das vorläufige Rahmenprogramm. Geplant sind folgende Ausflüge und Besichtigungen (Änderungen vorbehalten):

  • Tagesfahrt nach Mittenwald mit Ortsführung, evtl. Besuch des Geigenbaumuseums; am Nachmittag Fahrt zum Walchensee mit der Möglichkeit eines Spaziergangs und Kaffeetrinken
  • Halbtagesausflüge nach:
    Peißenberg mit Besichtigung des Bergbaumuseums
    Garmisch-Partenkirchen, Wanderung und Spaziergang am Pflegersee
    Bad Kohlgrub oder Oberammergau

Allen Teilnehmer an der Fahrt viel Vergnügen und gute Erholung.

1.2 Bezirksgruppenversammlung am Sa. 23.07.2016 im Südpunkt Nürnberg, Beginn 11:00 Uhr

Bitte notieren Sie sich diesen Termin. Nähere Informationen und die vorläufige Tagesordnung geben wir im 3. Rundschreiben bekannt.

1.3 Veranstaltungen

  • Mo. 02.05.2016 Montagsveranstaltung
    Grüne Soße mit Schuss – lustige Geschichten mit Ursula Schmidt-Spreer, Beginn 14:00 Uhr, Kosten für Kaffee und Kuchen 3,00 €. Bitte melden Sie sich im BBZ an.
  • Mi. 11.05.2016  After-Work-Treff
    Aus terminlichen Gründen findet der After Work Treff diesmal von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr statt. Das Thema lautet: „Am Lebensende begleitet sein“.
    Herr Stefan Meyer, Leiter und Geschäftsführer der Akademie für Hospizarbeit und Palliativmedizin Nürnberg, wird uns einen Einblick über die Entwicklung der Hospizarbeit in Nürnberg geben und über den Alltag in einem Hospiz sowie über den Einsatz von ehrenamtlichen Mitarbeitern berichten. Anmeldungen bitte im BBZ, Tel. 0911 236000.
  • Sa. 14.05.2016  Führhundehaltertreff
    Workshop von Tierärztin Steffi Grath zum Thema: Bindung – Orientierung – Rückruf, Beginn: 14:00 Uhr, Anmeldung bitte bei Daniel Puff, Tel. 0911 5216221 oder Mobil 0151 11087925.
  • So. 15.05.2016 Wanderung mit dem Fränkischen Alb Verein
    Ein Tag im Fränkischen Seenland über Heiligenblut zur Mandelsmühle
    Mühlstetten – Ober-und Unterbreitenlohe – Heiligenblut – (Allmannsdorf) – Infozentrum Mandelsmühle - Pleinfeld. Treffpunkt Nbg Hbf um 8:25h, Abfahrt 8:39h mit der R6. Gehzeit ca. 4,5 Std., Länge ca. 17 km. Wanderführerin ist diesmal Frau Inge Bauer (Tel. 09151 8300735). Eine kleine Brotzeit sollte mitgenommen werden. Bitte melden Sie sich bis zum 04.05.2016 im BBZ an.
  • Mi. 18.05.2016  Frauentreff
    Beginn 14:00 Uhr, bitte melden Sie sich im BBZ an.
  • Mo. 06.06.2016 Montagsveranstaltung
    Sehbehindertentag – Im Rahmen des Mottos „kontrastreiche Treppen“ findet ein mobiler Montagstreff statt. Wir spazieren zu ausgewählten Treppen im öffentlichen Raum und beurteilen diese in Bezug auf Barrierefreiheit. Damit unterstützen wir das von der Aktion Mensch initiierte Projekt. Sie haben so die Möglichkeit aktiv an der Gestaltung einer barrierefreien Umwelt teilzunehmen und das Leben wieder ein Stück inklusiver zu gestalten. Eine eventuelle Einkehr ist nicht ausgeschlossen, Treffpunkt um 14:00 Uhr im BBZ, bitte melden Sie sich im BBZ an.
  • Mi. 08.06.2016  Smartphone-Treff
    Beginn 18:00 Uhr, bitte melden Sie sich im BBZ an
  • Fr. 10.06.2016   Diabetikertreffen
    Beginn 15:30 Uhr, bitte melden Sie sich im BBZ an.
  • Sa. 11.06.2016  Führhundehaltertreff
    Der Führhundehaltertreff Mittelfranken lädt zur Wanderung von Beringersdorf nach Ödenberg ein.
    Treffpunkt und nähere Informationen bei Daniel Puff, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 09 11/5 21 62 21, Mobil: 01 51/11 08 79 25.
  • Sa. 11.06.2016  Wanderung mit dem FAV
    Im Halbkreis mit Kirschen und Felsen von Egloffstein nach Weissenohe
    Egloffstein – Affalterthal – Wolfsberg – Hilpoltstein – Wölfersorf – Weissenohe
    Treffpunkt um 07:15h Nordostbahnhof Nürnberg, Abfahrt 07:30h, Gehzeit ca 5,5 Std., Länge ca. 22 km. In Richtung Affalterthal steigt der Weg steil an. Auch im weiteren Verlauf kommen immer wieder Anstiege. Die Wege sind eine Mischung aus bequemen Wald- und Flurwegen sowie einigen schmalen Waldpfaden, die aber keine größeren Schwierigkeiten beinhalten. Durch das Auf und Ab sind Stöcke sicher von Vorteil.
    Interessierte können bei Fragen auch gerne direkt mit Hr. Lange-Tropper Kontakt aufnehmen. Tel. 09 11/45 00 93 39.
  • Mi. 15.06.2016  Frauentreff
    Beginn 14:00 Uhr, bitte melden Sie sich im BBZ an.
  • Mo. 20.06.2016 Montagsveranstaltung
    Sommerprogramm der Spätzünder.
    Beginn 14:00 Uhr, bitte melden Sie sich im BBZ an.
  • Mo. 04.07.2016 Montagsveranstaltung
    Louis-Braille-Festival, ein Bericht aus erster Hand. Beginn 14:00 Uhr,
    bitte melden Sie sich im BBZ an.
  • Sa. 09.07.2016  Führhundehaltertreff
    Wanderung von Strullendorf nach Hirschaid.
    Anmeldung und nähere Informationen bei Daniel Puff, Tel. 09 11/52 16 22 1 oder Mobil 01 51/11 08 79 25, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  • Sa. 09.07.2016 Wanderung mit dem FAV
    Über drei Höhenzüge der Fränkischen immer die Wiesent im Blick
    Muggendorf - Riesenburg - Eichenbirkig  - Saugendorf - Waischenfeld - Nankendorf - Plankenfels
    Treffpunkt: 7:35h N-Hbf. Mittelhalle. (Abf. 7:49h)
    ca. 5,5 Std., Strecke ca. 21 km, Schwierigkeiten: Eine typische Wanderung in der Fränkischen Schweiz mit vielen Felsen und Aussichten. Gleich nach Muggendorf gibt es einen längeren Anstieg auf die Hochfläche um dann wieder über die Riesenburg zur Wiesent abzusteigen, wobei dieser Abstieg etwas Trittsicherheit verlangt und steil ist. Gleich nach dem Abstieg kommt bei Doos der nächste Anstieg auf die Hochfläche bis Eichenbirkig mit unproblematischen, teils mit Wurzeln durchsetzen Pfaden. Und wieder geht es hinab ins Wiesenttal um auf der anderen Seite erneut auf die Hochfläche anzusteigen. Von da aus ist es nicht mehr weit bis zur Burg Waischenfeld, von wo uns der Abstieg direkt ins Wirtshaus bringt. Nach dem Essen geht es nur noch auf (fast) flachen und bequemen Wegen nach Plankenfels, wo die Wanderung endet. Die Wege wechseln ab zwischen schmalen Pfaden und Schotterwegen. Durch die Auf- und Abstiege ist die Wanderung durchaus als anstrengend zu bezeichnen.
    Jürgen Lange-Tropper 09 11/45 00 93 39 (Mo-Fr 7:00-16:00)
  • Mi. 13.07.2016  After-Work-Treff
    Beginn 18:00 Uhr, bitte melden Sie sich im BBZ an.
  • Mo. 18.07.2016 Montagsveranstaltung
    Lustige Geschichten mit Herrn Mandel. Beginn 14:00 Uhr,
    bitte melden Sie sich im BBZ an.
  • Mi. 20.07.2016  Frauentreff
    Beginn 14:00 Uhr, bitte melden Sie sich im BBZ an.

2 Kooperierende Einrichtungen

2.1 Katholische Blinden- und Sehbehindertenseelsorge

Die nächsten Treffen der katholischen Blindenseelsorge mit Gesprächen zu religiösen Themen und gemeinsamen Gesang bei Kaffee und Kuchen finden am Mo. 09.05., Mo. 13.06. und Mo. 11.07.2016 im BBZ um 14:00 Uhr statt.

2.2 Evangelische Blinden- und Sehbehindertenseelsorge

"Jemand wie Ich" (JwI)
Am zweiten Donnerstag im Monat treffen wir uns in der Gaststätte Schloss Egg, Schweinauer Str. 38, U-Bahn Haltestelle St. Leonhard von 14.30 - 17.00 Uhr 14.04.: Bibliolog…die besondere Art, sich mit einem Bibeltext zu befassen. 12.05.: Pinguine - eine Fehlkonstruktion? Wo fühlt sich der Pinguin wohl, wo fühle ICH mich in meinem Element? 
09.06.: Mein liebstes Hörbuch. Vorstellung einiger Lieblingshörbücher.
14.07.: Petersauracher Hirtenweg. Wir erleben mit allen Sinnen einen Besinnungsweg zu Psalm 23: "Der Herr ist mein Hirte", denn "Gott kommt durch die Sinne in den Sinn" (Hildegard von Bingen) 

Nachmittage der Begegnung (NdB)
30.04.: Flüchtlinge unter uns. Was macht die Kirche? Mit Brigitte Fartaj, Leiterin der Flüchtlingsberatung der Stadtmission und ehrenamtlichen Unterstützern. Gemeindesaal der Jakobskirche, 2. OG, Aufzug vorhanden, von 14.30 -17.00 Uhr 23.06.: Ausflug zum neuen Baumwipfelpfad bei Ebrach im Steigerwald mit Führung und Einkehr in einem Landgasthof. Der Pfad ist barrierefrei und Rollstuhl geeignet. (Weitere Infos in der Dienststelle. Anmeldung spätestens 15.06.2016)

Bibelbrunch am Sa. 16.04.2016 in den Räumen der Gehörlosenseelsorge, Egidienplatz 33, 11:00 – 15:00 Uhr Das heißt: Sich treffen, miteinander reden, essen, singen und Gedanken zu einem biblischen Impuls austauschen. Ein Angebot für ca. 25 - 50-Jährige. Bei allen Veranstaltungen bitten wir um Anmeldung spätestens drei Tage vor Beginn unter Tel: 09 11/81 00 54 55
Blinden- und Sehbehindertenseelsorge, Georgstr. 10, 90439 Nürnberg

2.3 Veranstaltungen des Conrad-Paumann-Chors

Fahrt nach Vierzehnheiligen:
Sa. 16.07.2016: der Wallfahrtsgottesdienst beginnt um 15:00 Uhr in der Basilika. Um 14:00 Uhr startet die Fußwallfahrt beim Sportplatz in Seubelsdorf. Der  Bus fährt um 11:30 Uhr am ZOB in Nürnberg los (weitere Zustiege möglich.)  Nach dem Gottesdienst: Einkehr in eine Gaststätte unterwegs.

2.4 Erster FAV-Erlebnistag an der Harnbachmühle bei Rupprechtstegen

Am Sonntag den 05.06. 2016 von 10:00-17:00 Uhr veranstalten wir, der FAV, unseren ersten Erlebnistag zusammen mit Mühlenkraft e.V. im Raum der Harnbachmühle im Pegnitztal. Viel haben wir uns vorgenommen, denn wir möchten der Wanderwelt in der Fränkischen Region demonstrieren, was unseren Verein so attraktiv macht.
Was wird geboten sein an diesem Tag? Unser Partner, die Mühlenkraft e.V. wird sich neben ihrem eigenen Programm auch um das leibliche Wohl und die musikalische Unterhaltung mit einer Band bei dieser Veranstaltung kümmern. Es wird verschiedene Infostände und Verkaufsstände mit Produkten aus der Region geben. Und neben dem Veranstaltungsprogramm unseres Partners wartet der FAV mit jeweils mehrmals am Tag stattfindenden Aktionen auf. Dazu gehören z.B. ein umfangreiches Jugendprogramm, drei kurze Wanderungen mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten, Nordic-Walking, Wegemarkierung, „Der Wald erzählt“-Aktionen, Gesundheitswandern, Wandern mit dem BBSB mit Hilfe von Simulationsbrillen und sogar eine MTB-Strecke. Zu all dem wird es ein ausführliches Programm geben, in dem die Startzeiten der jeweiligen Aktionen definiert sind. Infopoints werden ebenso Auskunft geben können, welche Aktion wo und wann startet bzw. stattfindet.

2.5 Somatic Education / Feldkreis

Wer ab 14.07.2016 Interesse an einem Übungsprogramm Somatic Education/Feldkreis hat, plus Entspannungstechniken wendet sich bitte an den BBSB unter der Telefonnummer 09 11/23 60 00 oder an Sigrid König,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 09 11/54 61 84.
Der Kurs findet ab Donnerstag 14.07.2016 von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Mindestteilnehmerzahl 6 Personen; maximal 8 Personen; Kosten 24,- € für 6 Kurseinheiten mit 60 Min.
Für die Teilnahme wäre es von Vorteil, wenn Sie längere Zeit in Rückenlage ohne Beschwerden liegen können. 

3 Allgemeine Informationen

3.1 „Existenzgründertag“ in Nürnberg

Am 04.06.2016 in der Zeit zwischen 10.30 – 15.30 Uhr soll in den Räumen der Bezirksgruppe Mittelfranken, Nürnberg, Bahnhofsplatz 6, ein „Existenzgründertag“ stattfinden. Hier soll u. a. ein Unternehmensberater / Coach über die Voraussetzungen einer Existenzgründung, ein Vertreter einer Krankenkasse über versicherungsrechtliche Fragen und ein Vertreter des ZBFS über Fördermöglichkeiten für Schwerbehinderte bei Existenzgründung referieren. Im Anschluss der Referate besteht noch Zeit zu Einzelgesprächen.

Um Anmeldung in der Bezirksgruppe Mittelfranken bis spätestens 25.05.2016 wird gebeten. Telefon: 09 11/2 36 00-0 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3.2 Lieferservice im Raum Erlangen

In unserer Reihe zum Thema Lieferservices für den Wocheneinkauf informieren wir Sie dieses Mal über Lebensmittelgeschäfte und Dienstleister aus Erlangen.

E Center Bächmann
Neumühle 4, 91056 Erlangen Tel.: 0 91 31/9 41 02 40 
Fax: 0 91 31/ 9 41 02 41 
Mindesteinkauf: 25,00 €, Lieferpauschale 5,00 € 
Lieferung nach Absprache innerhalb von 2 bis 4Tagen

REWE Plank oHG
Karl-Zucker-Str. 10, 91052 Erlangen, Tel.: 0 91 31/5 33 59 12 Fax: 0 91 31/ 5 33 59 22 
Mindesteinkauf: 25,00 €, Lieferpauschale 3,00 €, plus Gewichtsgebühr 1,00 € pro Getränkekasten 
Bestellung: Montags 10 – 16 Uhr, Lieferung: Dienstags 12:00 – 19:00 Uhr

abokiste – regionale und ökologische Lebensmittel
Landgut Schloss Hemhofen, 91334 Hemhofen, Tel.: 0 91 95/83 81 Fax: 0 91 95/92 38 38 11 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Homepage: www.abokiste.de
Ab einem Warenwert von 18,00 € Lieferung frei/ sonst 3,00 € LieferpauschaleLieferung: wöchentlich,14-tägig oder unregelmäßig

Öko-Lieferservice Baumannshof
Egenhausen 54, 91619 Obernzenn, Tel.: 0 98 44/9 70 18 00 Fax: 0 98 44/9 68 97 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Homepage: www.baumannshof.de
Mindestbestellwert: 12,-- €, zuzügl. Servicepauschale 1,95 €
Lieferung: wöchentlich, 14-tägig oder unregelmäßig

Zeh – Frischmarkt 
Karlsbader Str. 9, 91058 Erlangen, Tel.: 0 91 31/3 39 98
Mindesteinkauf: 20,00 €, Lieferpauschale 2,50 €
Lieferung: Montag – Donnerstag , nur im Umkreis von ca. 6 km

3.3 Erhöhungs des Beitrag zur Haftpflichtversicherung 

Wir dürfen Ihnen mitteilen, dass sich die Versicherungsprämie zur Privathaftpflichtversicherung ab 01.05.2016 um 1,00 € auf 43,00 € inkl. 19% Versicherungssteuer erhöht. Zuzüglich Verwaltungsgebühr in Höhe von 3,00 € beträgt dann die Privathaftpflichtversicherung insgesamt 46,00 €. Der Grund für die Erhöhung der Prämie ist, dass die Schäden an Leihgeräten jetzt inbegriffen sind. Bisher waren Schäden an geliehenen oder gemieteten Dingen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Im konkreten Fall heißt das: Sollte Ihnen ein Schaden an geliehenen Gegenständen passieren, können Sie diesen über Ihre Privathaftpflichtversicherung abwickeln. 

3.4 Verwendung Ihres Mitgliedsbeitrags 

Sicherlich haben Sie sich auch schon öfter gefragt: Was geschieht eigentlich mit meinen Beitrag von 75,00 €?
Aufgabe unseres Vereins ist es, sich für die Belange blinder und sehbehinderter Menschen einzusetzen. Dies geschieht auf politischer Ebene im Bereich des Bundes über unseren Dachverband, den Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV), auf Landesebene vorwiegend durch die Landesgeschäftsstelle des BBSB e.V. in München und auf regionaler Ebene durch die einzelnen Bezirksgruppen.
Die Landesgeschäftsstelle unterhält intensive Kontakte zur Bayerischen Staatsregierung, über diese Lobbyarbeit wurden im letzten Jahr die Verabschiedung des Taubblindengeldes und die Sicherung des Blindengeldes in Bayern erreicht. Daneben sind das Beratungs-, Informations- und Textservice-Zentrum und die zentrale Verwaltung dort angegliedert. 
Regional wird derzeit das Konzept „Bayern Barrierefrei 2020“ in Zusammenarbeit mit den kommunalen Trägern durch unsere Beauftragten für Barrierefreiheit umgesetzt. Unsere Beratungszentren, die Ihnen mit Rat und Hilfe zur Seite stehen, werden ebenfalls von den Bezirksgruppen unterhalten.
Nicht zuletzt wichtig für den Erfolg unserer Arbeit ist auf Bundesebene der Dachverband aller Landesvereine, der DBSV. Nur eine starke Interessensvertretung kann die Belange der Mensch mit Sehbehinderung wirksam vortragen und vertreten. So wird derzeit das Bundesteilhabegeld für behinderte Menschen diskutiert und es liegt ein erster Gesetzesentwurf hierzu vor. 
Dies alles kostet Geld, viel Geld. Und hierzu trägt auch Ihr Beitrag bei. In Zahlen ausgedrückt heißt das: 25,00 € pro Mitglied werden an den DBSV abgeführt, die restlichen 50,00 € erhalten die Bezirksgruppe und die Landesgeschäftsstelle für ihre Aufgabengebiete in festgelegten Anteilen.
Sie sehen also. Jeder Cent Ihres Beitrags ist ein Beitrag zur Stärkung unserer Gemeinschaft! 

4 BBZ geschlossen

Das BBZ ist Fr. 06.05.2016 und Fr. 27.05.2016 jeweils nach dem Feiertag und
Mi. 13.07.2016 wegen einer betrieblichen Veranstaltung geschlossen.

5 Infotelefon – Rundschreiben per E - Mail

Bitte beachten Sie auch unser Infotelefon, auf dem Sie wöchentlich aktuell über Wissenswertes und Veranstaltungen der Bezirksgruppe informiert werden: Telefon 09 11/2 11 00 00.
Wenn Sie das Rundschreiben per E-Mail erhalten möchten, senden
Sie Ihre Informationen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit freundlichen Grüßen

Paul Brunner, Bezirksgruppenleiter
Werner Prechter, stellv. Bezirksgruppenleiter

Zusätzliche Informationen