Rundschreiben Bezirksgruppe Niederbayern

Rundschreiben 3/2015

Liebe Mitglieder und Förderer,

bevor es noch heißer wird möchte ich Sie über Veranstaltungen und sonstige Termine informieren.

  1. Dank für geleistete Arbeit!
  2. Nächste Kegelabende in Landshut und Wallersdorf!
  3. Gemeinsamer Stammtisch mit Biergartenbesuch
  4. Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche
  5. Angebote des Jugendarbeitskreises
  6. Louis Braille Festival 2016
  7. Seminar 2015 „Nicht blind, nicht sehend  - Rund um Lesen“
  8. Freie Wohnungen in Straubing!
  9. Kleinanzeigen und Flohmarkt in BBSB Inform
  10. Top Aktuell per Mail und Telefon!
  11. Anfragen und Termine:

1. Dank für geleistete Arbeit!

Am 25. April 2015 fanden im Rahmen der Jahreshauptversammlung die Neuwahlen in der Bezirksgruppe statt. Frau Renate Thanner, Frau Monika van Beest und Herr Erwin Maier kandidierten nicht mehr. An dieser Stelle sage ich Danke für die geleistete Arbeit im Bezirksgruppenausschuss und gut dass sie uns an anderer Stelle erhalten bleiben. Dieser Dank gilt natürlich auch denen, welche wiedergewählt wurden und die Arbeit in diesem Gremium fortsetzen. Unseren neuen Kollegen wünsche ich viel Freude an dieser Tätigkeit.

Der Bezirksgruppenausschuss setzt sich wie folgt zusammen:
Rosemarie Kersten (stellv. Bzgr.-Leitung, Wiederwahl), Johann Alram (Wiederwahl), Albert Hoschek, Dr. Elmar Kißlinger (Wiederwahl), Klaus Müller, Josef Trum, Gerald Werner (Wiederwahl) und Walter Bichlmeier (Bzgr.-Leitung, Wiederwahl).

Weiter stellten sich zur Wahl und stehen in der genannten Reihenfolge als Nachrücker zur Verfügung: Franz-Josef Dorr, Ellen Sieber, Josef Kagerbauer und Franz Baumgartner. 

2. Nächste Kegelabende in Landshut und Wallersdorf!

Die Kegelabende finden regelmäßig am 3. Freitag in den ungeraden Monaten (außer Januar) ab 18:00 Uhr im Wechsel wie folgt statt:

  • im "Pfarrheim", Kirchgasse in Wallersdorf am 17.07.2015 und 20.11.2015;
  • in den „Ergoldinger Stuben“, Am Sportpark 1 in Ergolding am 18.09.2015 und 18.03.2016
    Meldet Euch, falls Ihr Hilfe benötigt oder noch Fragen habt!

3. Gemeinsamer Stammtisch mit Biergartenbesuch

Erinnern möchte ich an unseren gemeinsamen Stammtisch mit Biergartenbesuch, der in diesem Jahr, im "Straubinger Hof", Bahnhofstraße 96, in Deggendorf stattfindet. Datum ist der Samstag, 04.07.2015 ab 13:00 Uhr (gegenüber Hbf Deggendorf)

4. Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche

Probier‘ Dich aus und mach‘ Dich fit – im Sommercamp! Auch in diesem Jahr bietet die blista in Kooperation mit dem Jugendclub des Deutschen Blinden und Sehbehindertenverbandes (DBSV) ein Sommercamp für blinde und sehbehinderte Jugendliche im Alter von 12 - 16 Jahren. Im Mittelpunkt stehen dabei Abenteuer, Spiel, Sport, Musik und Spaß. Kanufahren auf der Lahn, Schatzsuche in den Lahnbergen, sein Glück auf dem Rücken eines Pferdes suchen, mit dem Tandem zur Eisdiele radeln oder Lego-Roboter am Computer programmieren gehören zum abwechslungsreichen Ferienprogramm. Und wer lieber in den Seilen hängt, ist beim Klettern sicher gut aufgehoben. Während der fünf Tage in Marburg wohnen die Kinder in einer Wohngruppe der blista, in der sie von Pädagoginnen und Pädagogen betreut werden. Das Sommercamp findet vom 28.08. bis 03.09.2015 und kostet 320 EUR (Anmeldeschluss: 15.06.2015). Für weitere Informationen und Anmeldung wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an die Bezirksgruppe!

5. Angebote des Jugendarbeitskreises:

Sommerfreizeit im Aura-Hotel Saulgrub im August 2015

Wie jedes Jahr bieten wir für Euch wieder unsere 2-wöchige Sommerfreizeit in Saulgrub an. Euch erwartet ein vielseitiges Programm, nette Leute und jede Menge Spaß! Freut Euch auf coole Partys, tolle Tagesausflüge und vieles mehr! Infos und Anmeldung im Aura-Hotel Saulgrub Telefon: 0 88 45/9 90.
Denkt bitte bei unseren Veranstaltungen in Saulgrub daran, dass das Hotel ab 2015 neue AGBs hat. Ab Januar fallen dann evtl. Storno-Gebühren an, wenn Ihr reservierte Zimmer absagt. Fragt am Besten schon bei der Buchung beim Hotel nach!

Auslandsfreizeit nach Dänemark, Kopenhagen

Eine Schifffahrt, der Besuch der Strøget, der längsten Einkaufsstraße Kopenhagens, ein Abendessen am Nyhavn und noch vieles mehr kannst du auf unserer Auslandsfreizeit nach Kopenhagen erleben.
Vom 09.09. - 13.09.2015 wollen wir gemeinsam mit dir Kopenhagen erkunden. An- und Abreise erfolgen entweder mit dem Flugzeug oder der Bahn. Untergebracht werden wir voraussichtlich in 3-Bett-Zimmern in einem Hostel sein. Neugierig geworden? Für weitere Fragen melde dich bei: Benjamin Hofer, Mobil: 01 76/20 20 58 36, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Shop the Day 2015

Zweimal im Jahr könnt Ihr in Begleitung der Jugend des Lions' Club shoppen bis das Konto kracht! Die aktuellen Termine werden jeweils über den Rundschlag, Facebook und die Jugend-Homepage bekannt gegeben. Infos und Anmeldung bei Melanie Egerer, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cocktailkurs

Du wolltest schon immer mal deinen Lieblings-Cocktail selber mixen? Dann solltest Du dir unseren Cocktailkurs auf gar keinen Fall entgehen lassen!!! Dieser wird ca. drei Stunden dauern. Eine erfahrene Barkeeperin wird uns zeigen, wie man klassische und moderne Cocktails und Drinks selber herstellen und dekorieren kann. Der Kurs kostet 49 Euro. Darin sind alle (alkoholischen) Zutaten enthalten.
Lust bekommen in die Welt der Cocktails einzutauchen? Infos und Anmeldung bei: Franz Kamhuber, Mobil: 01 70/2 12 51 36, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tandemtour im Sommer 2015

Wir möchten mit euch eine eintägige Tandemtour, evtl. auch mit dem Arbeitskreis Sport durchführen. Angedacht ist eine Strecke im Raum München. Weitere Infos und den Termin erhaltet ihr bei Melanie Egerer. (Kontakt s. oben)

Gleitschirmfliegen

Hoch hinaus geht’s in Garmisch-Partenkirchen am 01.08.2015. Nach einer kurzen Einführung ins Tandem-Paragliding kann es dann auch schon in die Lüfte gehen Richtung Wolken... Für alle, die aus der Münchner Ecke kommen, ist Treffpunkt der Münchner Hauptbahnhof. Achtung: Da wir bei dieser Aktion sehr abhängig von Wind und Wetter sind, kann es immer sein, dass der Termin kurzfristig verschoben wird oder ausfallen muss. Ausweichtermin ist derzeit der 08.08.2015

Kosten: ca. 80 Euro. Anmelden könnt ihr euch bei Franz Kamhuber (Kontakt s. oben)

Alter Hut? Nein, neuer Trend!!!

Im Januar 2015 starten unsere Jugendtreffs in München und Nürnberg! Den Feierabend nach Schule oder Arbeit in einer gemütlichen Kneipe ausklingen lassen, mit anderen jungen Leuten über Gott und seine Welt, den Teufel oder doch lieber das letzte Bayernspiel oder den letzten Apple-Treff philosophieren…
Triff uns einmal im Monat in München oder Nürnberg!
Das Wann und Wo erfährst Du für München bei:
Steffen Erzgraber,
Mobil: 01 76/62 55 12 03, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei
Melanie Egerer (Kontakt s. oben)
Für Nürnberg bei: Maxi Frank, Mobil: 01 76/78 70 05 28, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Immer informiert und auf dem neuesten Stand bist Du wenn:

6. Louis Braille Festival 2016

Noch sind es 13 Monate bis zum Start des dritten Louis Braille Festivals in Marburg, aber bereits jetzt kann man sich anmelden und die besten Zimmer sichern. Die Veranstalter - der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und die Deutsche Blindenstudienanstalt (blista) - möchten damit für ein entspanntes Verfahren sorgen. 800 Betten in Hotels, Pensionen und Herbergen aller Preislagen wurden vom 1. bis 3. Juli 2016 geblockt. Im Festivalbüro freuen sich Isabella Brawata und Monica Wenz-Ramos auf Anrufe und E-Mails. Sie nehmen nicht nur Anmeldungen entgegen, sondern beantworten auch Fragen aller Art zum Festival und seinem Programm, das Woche für Woche mehr Gestalt annimmt. Besucher mit kleinem Budget können im Festivalbüro Übernachtungsmöglichkeiten in Jugendherbergen und Hostels buchen. Zimmerreservierungen für Hotels und Pensionen nimmt die Marburg Tourismus und Marketing GmbH entgegen - bitte das Stichwort "Louis Braille Festival" nicht vergessen!

Das Programm - vom Tanztee in die Halfpipe

Passend zum Festivalort, dem Georg-Gaßmann-Stadion, lautet das Motto des Festivals "In Bewegung". Es soll nicht nur für sportliche Angebote stehen, sondern auch für vielfältige kulturelle Highlights und die Präsentation der Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfe. Barrierefreiheit wird auf dem Festivalgelände ganz groß geschrieben. Die blista erstellt bereits ein taktiles Modell des Stadions und plant die Schulung von zahlreichen Helfern.

Gewisse Programm-"Klassiker" des Louis Braille Festivals dürfen nicht fehlen, beispielsweise der Markt der Begegnung, Blindenfußball, Tischball, Konzerte und Punktschriftlesungen. In Marburg soll aber auch Neues geboten werden - ein Tanztee, Kanufahren, Trampolinspringen und Fahrten auf dem Verkehrsübungsplatz sind in der Planung. Besonders mutige Festivalbesucher können sich in eine Halfpipe stürzen - das ist eine Art Wanne aus Beton, in der man kunstvolle Manöver auf Rollschuhen oder mit dem Skateboard vollziehen kann.

Höhepunkte der drei Festivaltage sind selbstverständlich die großen Abendveranstaltungen. Im Anschluss können Fußballfans beim Public Viewing die Viertelfinalspiele der Fußball-Europameisterschaft verfolgen.
Die Schülerinnen und Schüler der blista und der DBSV-Jugendclub bringen sich in die Programmgestaltung ein und sorgen dafür, dass auch Kinder und Jugendliche Spaß beim Festival haben. Am Freitagnachmittag sind alle Ehemaligen der blista auf den Campus ihrer Schule eingeladen.

An seinem letzten Tag, dem Sonntag, erobert das Festival die Stadt Marburg. Der DVBS, der wie die blista im Festivaljahr seinen 100. Geburtstag feiert, bereitet einen ökumenischen Gottesdienst in der berühmten Elisabethkirche vor und anschließend ein Kulturprogramm mit Jazz. Die Kunsthalle lockt mit einer Ausstellung, die die namhafte Künstlerin Mirja Wellmann im Auftrag der Stadt speziell für und mit blinden und sehbehinderten Menschen konzipiert hat. Weitere Attraktionen sind Führungen in und rund um die Elisabethkirche, in die Stadt und hoch auf das Marburger Schloss.

Louis Braille Festival 2016 Marburg, Freitag, 1. Juli, bis Sonntag, 3. Juli 2016 Im Georg-Gaßmann-Stadion und in der Stadt Marburg Eintritt frei!

www.dbsv-festival.de, Infos, Anmeldung und Zimmerbuchung (Jugendherbergen und Hostels) im Festivalbüro, Telefon: 0 64 21/6 06-4 44, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Montags bis Donnerstags von 8 bis 16 Uhr, Freitags von 8 bis 14 Uhr www.dbsv-festival.de/anmeldung

Zimmerbuchung (Hotels und Pensionen) bei der Marburg Tourismus und Marketing GmbH, Telefon: 0 64 21 / 99 12-24,
E-Mail: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Montags bis Freitags von 9 bis 18 Uhr

Achtung: Nach der Buchung kann sich jeder in eine Meldeliste bei der Bezirksgruppe eintragen lassen, um evtl. eine gemeinsame Anreise zu planen.

7. Seminar 2015 „Nicht blind, nicht sehend - Rund um Lesen“

Termin: Samstag, 31.10. bis Dienstag, 03.11.2015
Dieses Seminar richtet sich an alle, die gerne Gedrucktes lesen, dies jedoch zum Teil nur mit Schwierigkeiten und Anstrengung schaffen und neue Möglichkeiten dafür kennenlernen wollen.

Veranstaltungsort / Anmeldung: AURA Hotel Kur- und Begegnungszentrum Saulgrub,
Alte Römerstraße 41-43,
82442 Saulgrub/Oberbayern,
Telefon: 0 88 45/99-0,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstalter: Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V.
Referat für Sehbehindertenbelange -
Andrea Kuchenreuther
Telefon: 09 61/6 34 24 41,
Mobil: 01 51/52 50 25 72 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Referenten: Kirsten Hüser-Nuß - Hilfsmittelberaterin und Reha-Fachkraft im BBSB, Gerhard Frühwald - Hilfsmittelberater im BBSB (Nürnberg), Heinz Mehrlich - Mitglied des Fach-ausschusses für Informationstechnologie (FIT) im DBSV (Nürnberg), Elisabeth Schmid - Ganzheitliche Augentrainerin (Bad Tölz), Gisela Antor - Kneipp-Trainerin (Kempten)

Wichtiger Hinweis: Bitte bringen Sie Ihre Seh- und Lesehilfen zum Seminar mit, ebenso eBook-Reader und/oder Tablet, falls Sie diese Geräte benutzen.
Anmeldeschluss: 25.09.2015

Kosten: Seminargebühr: 100 € Unterbringung im EZ: VP/HP für Mitglieder des BBSB: 237 € / 213 €
Teilnehmerzahl: maximal 20 Personen
Eine Kurzbeschreibung und auch das gesamte Programm können Sie in der Bezirksgruppe anfordern!

8. Freie Wohnungen in Straubing!

zum 01.07.2015 wird eine 1-Zi-Wohnung (Größe: 41 qm) im 2. OG mit Balkon in der Wittelsbacher Höhe 36 frei zu vermieten. Die Konditionen zur Neuvermietung: Nettomiete: 250,00 €, Vorauszahlung auf die übrigen Betriebskosten: 65,00 €, Vorauszahlung auf Warmwasser- und Heizkosten: 70,00 €, Bruttomiete : 385,00 €, Kaution: 750,00 €

zum 01.08.2015 wird eine 2-Zi-Wohnung (Größe:60 qm) im 1. OG mit Balkon in der Wittelsbacher Höhe 38 frei zu vermieten. Die Konditionen zur Neuvermietung: Nettomiete: 360,00 €, Vorauszahlung auf die übrigen Betriebskosten: 95,00 €, Vorauszahlung auf Warmwasser- und Heizkosten: 130,00, Bruttomiete: 585,00 €, Kaution: 1.080,00 €

Aufzug im Objekt nicht vorhanden. Kellerabteil vorhanden.

Bei Interesse wenden sie sich an:
Katarina Hasreiter,
Hausverwaltung Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e. V.
Arnulfstraße 22,
80335 München,
Telefon 0 89/5 59 88–1 33,
Telefax: 0 89/5 59 88 – 2 32,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

9. Kleinanzeigen und Flohmarkt in BBSB Inform

BBSB-Inform verbreitet unentgeltlich Ihre Kleinanzeige bis zu einer Länge von 300 Zeichen, wenn sie einen Bezug zur Blindheit oder zu eingeschränktem Sehvermögen hat. Kommerzielle Anzeigen und Anzeigen unter Chiffre sind ausgeschlossen. Bei Verkaufsanzeigen muss der Anbieter Eigentümer des angebotenen Artikels sein. Manche Hilfsmittel, die von einer Krankenkasse finanziert wurden, bleiben in deren Eigentum und dürfen vom Versicherten nicht verkauft werden. Bitte achten Sie deshalb darauf, ausschließlich Hilfsmittel aus Privat-eigentum anzubieten. Ihre Anzeige senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, als Fax unter 08 9/5 59 88-2 66 oder in Schriftform (Braille oder Druckschrift) an den Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund,
Frau Judith Faltl,
Arnulfstraße 22,
80335 München.

Ihre Anzeige kann im BBSB-Inform Basar jeweils am letzten Samstag eines Monats erscheinen, wenn sie der Redaktion bis zum vorletzten Samstag des Monats vorliegt. Der BBSB schließt jegliche Haftung für den Fall aus, dass BBSB-Inform Basar nicht wie vorgesehen erscheint oder Ihre Anzeige trotz rechtzeitiger Vorlage keine Verbreitung findet.

10. Top Aktuell per Mail und Telefon!

Wer Informationen und Termine per Mail erhalten möchte, hat die Möglichkeit sich in folgende Verteiler in der Bezirksgruppe eintragen zu lassen:

  • Rundschreiben – hier erhalten Sie die meist 5 Rundschreiben der eigenen Bezirksgruppe zusätzlich zur Normalpost
  • Rund-Bzgr – hier erhalten Sie die Rundschreiben der anderen 9 Bezirksgruppen (nur als Mail möglich)
  • Rundverteiler – hier erhalten Sie Sondermeldungen, z. B. Stellenangebote, Hörfilmtermine, Termine zu Infostammtischen usw. (nur als Mail möglich)
  • Selbstverständlich kann man sich auch in alle 3 Verteiler eintragen lassen – schicken Sie eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und geben die Namen der Verteiler an in die Sie eingetragen werden wollen.

Wichtig: Die Mailadressen werden nicht verdeckt, sondern sind für alle sichtbar!

Mailingliste für aktuelle Veranstaltungen in Niederbayern: Schicken sie eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und gehen bei der Bestätigungsmail auf antworten und senden !

Überregionale Informationen „BBSB-Inform“ können Sie wie folgt erhalten: unter Telefon: 08 71/7 00 01 40 00 bekommen Sie die Nachrichten, wann immer Sie wollen, vorgelesen. Bei einer Flatrate sogar zum Nulltarif. Per Mail, wenn sie sich vorher anmelden, schicken sie eine leere Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

11. Anfragen und Termine:

Josef Bauer sucht mechanische Küchenwaage mit Zeiger (keine Balkenwaage) - Angebote an die Bezirksgruppe

Frauentreff 2-monatig im ungeraden Monat am 1. Donnerstag - nächster Termin 02.07. und 03.09.2015 im BBZ ab 13:00 Uhr - Auskünfte bei: Ellen Sieber Telefon: 09 91/2 31 76

Nächstes Führhundhaltertreffen im Bischofshof am Sonntag, 05.07.2015 - Bitte beachten, dass das Lokal regulär um 15:00 Uhr schließt (kassieren um 15:00 Uhr, spät. um 16:00 Uhr wird geschlossen)
Vorschläge für anderen Tag oder früheren Beginn an: Hans Wager, Telefon: 08 71/3 31 42

Nächste Showdown-Termine in Regensburg (immer 2. Samstag im geraden Monat) 08.08. und 10.10.2015 wieder ab 13.00 Uhr

Nächster Treff der Smart-Phone-Anwender bzw. Interessenten am Samstag, 05.09.2015 ab 15.00 Uhr im BBZ in Plattling - bitte anmelden da bei ungenügendem Interesse der Termin entfällt

Eltern-Kind-Treff für Sonntag, 13.09.2015 geplant - Bitte um Vorschläge um den Termin im Juli-Rundschreiben mit fester Planung endgültig bekannt geben zu können

Im Namen aller Mitarbeiter wünsche ich Euch einen angenehmen, nicht zu heißen Sommer und hoffe viele von Euch bei den verschiedenen Infostammtischen (siehe nachstehende Liste) und sonstigen Veranstaltungen zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Walter Bichlmeier
Bezirksgruppenleiter


Infostammtische 2015:

Monatlich treffen sich blinde und sehbehinderte Bürger zum Gedankenaustausch im Rahmen von Infostammtischen wie folgt:

Jeden 1. Montag im Monat in Pocking, Gasthaus Pfaffinger, Oberindling 39, von 13–17 Uhr, Leitung: Fritz Altendorfer - Telfon: 0 85 31/87 93

Jeden 1. Donnerstag im Monat in Zwiesel, Hotel Kapfhammer, Holzweberstraße 8, von 14–17 Uhr, Leitung: Rosemarie Kersten - Telefon: 0 99 42/80 18 19

Jeden 1. Freitag im Monat in Landau, Gasthaus Reitinger, Eiselwörthstraße. 27, von 14–17 Uhr, Leitung: Walter Bichlmeier - Telefon: 0 99 53/23 03

Jeden 1. Samstag im Monat in Abensberg, Gasthaus Bachhuber, Seeweg 9, von 12–15 Uhr, Leitung: Georg Wagner - Telefon: 0 94 41/31 20

Jeden 2. Donnerstag im Monat in Straubing, Bistro am Bahnhof, Bahnhofplatz 6, von 14–17 Uhr, Leitung: Maria Ternes - Telefon: 0 94 24/83 15

Jeden 2. Donnerstag im Monat in Vilshofen, Café am Kirchplatz, Kirchplatz 1, von 14–17 Uhr, Leitung: Siglinde Voß - Telefon: 0 85 41/22 28

Jeden 2. Donnerstag im ungeraden Monat in Grafenau, Gasthaus „Passauer Hof“, Am Stadtplatz 4, von 13–17 Uhr, Leitung: Gerald Werner - Telefon: 0 85 51/67 61

Jeden 2. Freitag im Monat in Deggendorf, Gasthaus „Alt-Schaching“, Otto-Denk-Straße 4, von 14–17 Uhr, Leitung: Christian Vaith - Telefon: 01 71/5 71 74 71 und Herbert Strecker Telefon 09 91/34 47 67 31

Jeden 2. Sonntag im Monat in Pfarrkirchen (außer Mai), Gasthaus Schachtl, Passauer Straße 28, von 14–17 Uhr, Leitung: Erwin Maier - Telefon: 0 85 71/39 69

Jeden 3. Donnerstag im Monat in Landshut, in den "Weihenstephaner Stuben", Nikolastraße 51, von 13–17 Uhr Leitung: Albert Hoschek Telefon: 0 87 65/9 38 44 81

Jeden 3. Freitag im Monat in Passau, Gasthaus Hacklberger Bräustüberl, Bräuhausplatz 7, von 14–17 Uhr, Leitung: Regina Böttcher - Telefon: 08 51/5 61 21

Jeden 3. Samstag im Monat in Vilsbiburg, Cafe Konrad, Obere Stadt 25, von 14-17 Uhr, Leitung: Thomas Galler - Telefon: 0 87 45/96 55 51

Jeden letzten Donnerstag im Monat in Bogen, Bistro am Bahnhof (Wintergarten), Bahnhofstraße 26, von 14–17 Uhr, Leitung: Josef Trum - Telefon: 0 94 22/54 45

Jeden letzten Donnerstag im Monat in Freyung, Gasthaus Passauer Hof, Stadtplatz 21, von 14–17 Uhr, Leitung: Gerald Werner - Telefon: 0 85 51/67 61

Jeden letzten Samstag in Hauzenberg, Gasthaus zum Spor, Waldkirchener Straße 9, von 14–17 Uhr, Leitung: Egid Mühlberger Telefon: 0 85 84/6 38

Jeden 1. Mittwoch in Moosburg, im „Rosenstüberl“, Bahnhofstraße 50
von 17-22 Uhr, Leitung: Albert Hoschek - Telefon: 0 87 65/9 38 44 81

Jeden 1. Samstag im geraden Monat in Straubing, Wechselnde Lokale, von 18.30–22.00 Uhr, Leitung: Henning Oschwald - Telefon: 0 94 21/1 89 89 42

Der Abendstammtisch in Passau, unregelmäßig meist vor einem Feiertag, von 18-22 Uhr, Leitung: Barbara Ebner Telefon: 08 51/7 22 63

Der Infostammtisch der Blindenführhundhalter in Niederbayern trifft sich regelmäßig am 1. Sonntag im Januar, April, Juli und Oktober im Gasthaus „Bischofshof“, Bahnhofstraße 13, in Plattling ab 14.00 Uhr, Auskünfte bei Klaus Müller - Telefon: 0 85 32/9 27 49 54

Zusätzliche Informationen