Rundschreiben Bezirksgruppe Niederbayern

Rundschreiben 4/2014

Liebe Mitglieder und Förderer, werte Eltern und Angehörige,

bevor der Urlaub beginnt, möchte ich die Gelegenheit nutzen und Sie über aktuelle Themen informieren und hoffe, dass für jeden etwas dabei ist.

für unser Rundschreiben haben wir folgende Themen für Sie vorbereitet.

  1. Lebens- und Aufenthaltsbescheinigungs-Aktion
  2. Außensprechtage des ZBFS
  3. Ferienzeit ist auch Urlaubszeit
  4. Kegelabend jetzt in Landshut und Wallersdorf!
  5. Nächster Führhundhaltertreff am Sonntag, 05.10.2014
  6. Herbsttreff in Plattling
  7. Abendstammtisch in Passau
  8. Der Infostammtisch Deggendorf meldet
  9. Erblindete Frau kocht beim Pfannentalk!
  10. Streckenbeschreibungen per Telefon
  11. Neue Telefonnummer des BIT-Teleservice
  12. Sportaktive aufgepaßt!
  13. Weitere Sportangebote!
  14. Stellenangebot!
  15. Kursangebot!
  16. Angebote, Nachfragen und Kurzinfos

1. Lebens- und Aufenthaltsbescheinigungs-Aktion

Bitte denken Sie daran, dass Sie den im Juni vom ZBFS erhaltenen Fragebogen, den Sie gemeinsam mit dem Erhöhungsbescheid des Blindengeldes um 9,00 € auf 544,00 € erhalten haben, betreffend eines evtl. Heimaufenthaltes bzw. Bezug von Pflegegeld ausfüllen und unterschrieben, falls noch nicht geschehen, umgehend an das ZBFS zurücksenden.

Bezieher des halben Blindengeldes von 272,00 € haben dieses Formular nicht erhalten, da hier keine weitere Kürzung mehr erfolgt.

2. Außensprechtage des ZBFS

An nachstehenden Terminen (2. Halbjahr 2014) können Sie sich durch Mitarbeiter des ZBFS Auskünfte in folgenden Fragen einholen: Elterngeld, Landeserziehungsgeld und Betreuungsgeld. Eine Beratung im Schwerbehindertenrecht erfolgt in den Außensprechtagen nicht mehr.

  • Kelheim, 1. Montag im Monat, jeweils von 10 bis 15 Uhr, Rathaus-EG, kleiner Sitzungssaal.
    • Termine
    • 04.08.2014
    • 01.09.2014
    • 06.10.2014
    • 03.11.2014
    • 01.12.2014
  • Straubing, 1. Dienstag im Monat, jeweils von 10 bis 15 Uhr, Soziales Rathaus, 1.Stock, Zi 115.
    • Termine
    • 05.08.2014
    • 02.09.2014
    • 07.10.2014
    • 04.11.2014
    • 02.12.2014
  • Deggendorf, 3. Montag im Monat, jeweils von 10 bis 15 Uhr, neues Rathaus, Mehrzweckraum II & III.
    • Termine
    • 18.08.2014
    • 15.09.2014
    • 20.10.2014
    • 17.11.2014
    • 15.12.2014
  • Pfarrkirchen, 3. Mittwoch im Monat, jeweils von 10 bis 15 Uhr, Rathaus II, Ringstraße 29/II Besprechungsraum.
    • Termine
    • 20.08.2014
    • 17.09.2014
    • 15.10.2014
    • 19.11.2014
    • 17.12.2014
  • Passau, 3. Donnerstag im Monat, jeweils von 10 bis 15 Uhr, altes Rathaus, 2. Stock, Zimmer 204,
    • Termine
    • 21.08.2014
    • 18.09.2014
    • 16.10.2014
    • 20.11.2014
    • 18.12.2014

3. Ferienzeit ist auch Urlaubszeit

Auch in der Bezirksgruppe wird Urlaub gemacht, beachten Sie deshalb, dass von Ende Juli bis Mitte September unser Beratungs- und Begegnungszentrum nicht durchgehend besetzt ist. Deshalb bei Bedarf für Besuch unbedingt Termin vereinbaren!

4. Kegelabend jetzt in Landshut und Wallersdorf!

Die Kegelabende finden regelmäßig am 3. Freitag in den ungeraden Monaten (außer Januar) ab 18.00 Uhr im Wechsel wie folgt statt:

  • in den „Ergoldinger Stuben“, Am Sportpark 1 in Ergolding am 21.11.2014 und 15.05.2015
  • im Pfarrheim, Kirchgasse in Wallersdorf am 19.09.2014 und 20.03.2015.

In Wallersdorf sind es nur 500 m vom Bahnhof und auch ein Abholdienst ist möglich. Bitte meldet Euch, falls Ihr Hilfe benötigt oder noch Fragen habt!

5. Nächster Führhundhaltertreff am Sonntag, 05.10.2014

Der Führhundhaltertreff findet an jedem ersten Sonntag im Januar, April, Juli und Oktober ab 14:00 Uhr im Gasthaus „Bischofshof“, Bahnhofstraße 13, in Plattling statt.

Um den Mittagstisch zu nutzen kann auch etwas früher angereist werden.

6. Herbsttreff in Plattling

Auch im Herbst ist ein gemeinsamer Abendstammtisch geplant. Dieser findet am Freitag, 31.10.2014 ab 17:00 Uhr in der Pizzeria „Don Camillo + Peppone“, Bahnhofplatz 9 in Plattling gegenüber vom Haupteingang des Bahnhofs statt.
Bitte per Telefon 0 99 31/89 05 75 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wegen Raumreservierung anmelden.

7. Abendstammtisch in Passau

Damit es weitergeht, haben wir gleich einen neuen Termin vereinbart. Dieser ist am Donnerstag, 14.08.2014 ab 18:00 Uhr im "Bitween" nähe Bahnhof neben Schuh Sutor. Da der nächste Tag wieder ein Feiertag ist können auch Berufstätige teilnehmen. Auskünfte bei Barbara Ebner - Telefon 08 51/7 22 63.

8. Der Infostammtisch Deggendorf meldet

Liebe Mitglieder/-innen der Deggendorfer Gruppe im BBSB!

In den letzten Wochen haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie wir das Interesse an den monatlichen Treffen stärken könnten. Beim letzten Treffen waren wir nur 6 Mitglieder. Wir verstehen schon, dass die/der Eine oder Andere gerade an dem Treffen etwas Anderes vorhat und nicht kommen kann. Gibt es aber nicht auch im Vorfeld die Möglichkeit unserem monatlichen Treffen einen gewissen Vorrang einzuräumen? Wir möchten gern unsere Treffen zu interessanten Zusammenkünften mit aktuellen uns betreffenden Themen aufbauen. Das Alter sollte wirklich kein Grund sein, sich an den Aktivitäten nicht zu beteiligen.

Es sollen alle Altersgruppen teilnehmen und für interessante Gespräche sorgen.
Wir würden uns freuen, wenn auch jüngere Mitglieder mit ihren Interessen und Anregungen in der Gruppe für frischen Wind sorgen würden.

Nur in der Gruppe sind wir stark um unseren Wünschen auch den nötigen Nachdruck zu verleihen.
Viele von Ihnen ärgern sich immer wieder über Stolperfallen bzw. Problemzonen im Straßenverkehr. In den nächsten Tagen möchten wir einen Termin mit dem Behindertenbeauftragten in Deggendorf abstimmen, um einige Punkte zu besprechen.

  • Am 20.09.2014 14.00 Uhr bieten wir einen Spaziergang an der Donau in Vilshofen an. Dort wurde der sogenannte Planetenweg entlang des Fahrradweges an der Donau installiert. Die Planeten sind im Maßstab
  • 1:1 Milliarde errichtet. Den Anfangspunkt macht das 1,39 Meter große Sonnenmodell beim Bootshafen. Es folgen Merkur(nach 58 m), Venus, Erde, Mars, Jupiter und Saturn auf einer Distanz von 650 Metern. Wer Lust und Ausdauer hat kann auch noch weiter gehen. Die Erde befindet sich 150 Meter von der Sonne entfernt und hat maßstabsgerecht nur einen Durchmesser von 13 Millimetern. Am Jachthafen in Vilshofen beginnt der Weg in Richtung Hofkirchen. Jeder Teilnehmer sollte nur so weit gehen, wie er sich sicher fühlt, da die Strecke auch wieder zurückgegangen werden muss. Auf der anderen Straßenseite vom Hafen befindet sich der Flugplatz mit einem Café. Dort werden wir uns dann alle wieder treffen. Je nach Teilnehmerzahl werden wir mit 1 - 2 PKW von Deggendorf (ca. 13.30 Uhr) nach Vilshofen und zurück fahren. Fahrtkostenanteil 2,50 € pro Person. Treffpunkt wird noch bekanntgegeben.
  • Für den Spätherbst möchten wir eine Fahrt nach Zwiesel (mit der Waldbahn ab Deggendorf) mit einem Besuch der Kaffeerösterei Kirmse anbieten. Evtl. könnte dann auch die Burg Weißenstein besucht werden.
  • Ein anderes Ziel wäre eventuell auch der Besuch des Glasdorfes Weinfurtner.

Unsere Angebote an Ausflügen ergeben sich aus den Interessen unserer Mitglieder. Wenn wir eine echte Nachfrage aus Ihren Reihen feststellen, so können wir ohne Probleme auch speziellere Angebote machen.

Die Anmeldungen und Wünsche sollten per Telefon an die folgenden Personen gerichtet werden.
Christian Vaith 01 71/5 71 74 71 oder
Herbert Strecker 09 91/34 47 67 31.

9. Erblindete Frau kocht beim Pfannentalk!

Studenten der Uni-Passau betreiben eine Kochsendung mit dem Namen "Pfannentalk" und suchten hierzu auch eine sehbehinderte Person. Unser Mitglied Eleonore Strecker machte dankenswerterweise bereitwillig mit. Das Ergebnis ist zum Nachhören im Internet unter Pfannentalk.de eingestellt.

Nun plant der Infostammtisch Deggendorf für die Wintermonate einen Kochkurs für alle Betroffenen. Interessenten wenden sich bitte an Herbert Strecker Telefon 09 91/34 47 67 31.

10. Streckenbeschreibungen per Telefon

Die Deutsche Bahn bietet unter dem Namen "Linie 4" verschiedene Streckenbeschreibungen an. Wählen sie unter 0 89/2 10 83 37 13- und dann von -01 bis -09 um ausgewählte historische Strecken- und Landschaftsbeschreibungen zum Festnetztarif anzuhören.

11. Neue Telefonnummer des BIT-Teleservice

Seit Juni hat der BIT-Teleservice des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V. (BBSB) eine neue Telefonnummer. Wählen Sie 0 89/14 37 73 99 dann wird Ihnen wie gewohnt der Videotext von ARD, ZDF und Bayerntext vorgelesen. Durch eine neue technische Lösung konnte die Sprachqualität der Ansage erheblich verbessert werden.

12. Sportaktive aufgepaßt!

Die Bezirksgruppe Oberpfalz in Regensburg hat eine Showdown-Platte (Tischball) angeschafft. Diese steht im BBZ, Bahnhofstraße 18 in Regensburg und kann gegen einen kleinen Obolus genutzt werden. Wer Interesse an dieser Sportart hat sollte sich bei Walter Bichlmeier melden. Bei Interesse kann auch ein Regionalturnier ausgetragen werden.

13. Weitere Sportangebote!

Fußball ist in Deutschland die populärste Mannschaftssportart. Auch Blindenfußball, das in Deutschland seit 2007 auch in der Blindenfußball Bundesliga gespielt wird, ist mittlerweile sehr weit verbreitet. Es ist geplant, in München ein regelmäßiges Blindenfußballtraining anzubieten. Für interessierte blinde und sehbehinderte Sportler findet ein Blindenfußball-Workshop statt.

Samstag, 20.09.2014,
Turnhalle des Post SV München,
Franz-Mader-Straße 11
10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Die Teilnahmegebühr beträgt 10,00 €, Getränke und ein Mittagessen sind in der Teilnahmegebühr enthalten

Die Veranstaltung wird in Kooperation vom Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V. dem Bayerischen Fußball-Verband und dem Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund durchgeführt. Melden Sie sich bitte im Sekretariat der Landesgeschäftsstelle des BBSB

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Telefon 0 89/5 59 88-2 24 an.

Mitzubringen sind: Sportkleidung, Hallenfußballschuhe oder Hallenturnschuhe

Nachdem der erste Showdown-Workshop ein voller Erfolg war und wir so viele Interessenten hatten gibt es hierzu einen Folgetermin.

Sicher haben Sie schon von Showdown gehört. Showdown ist eine Art Tischtennis für Blinde. Zwei Spieler stehen sich an einer sog. Showdown-Platte gegenüber und spielen sich einen akustisch wahrnehmbaren Ball zu. Diejenigen, die über einen Sehrest verfügen, spielen unter einer Augenbinde. Ziel ist es, den Ball ins gegnerische Tor zu spielen.

Der Arbeitskreis Sport lädt Sie am Samstag den 18.10.2014 von 10:00 bis 16:00 Uhr in die Landesgeschäftsstelle des BBSB, Arnulfstraße 22 in München zum Showdown-Workshop ein. Unter Anleitung von Michael Heuer, einem erfahrenen Showdown-Trainer können Sie die neue Sportart für sich entdecken.
Die Ausrüstung (Schläger, Ball und einen stabilen Handschuh für die Schlaghand) stellen wir zur Verfügung. Bitte bringen Sie für die Schlaghand einen dünnen Baumwoll- oder Motorradhandschuh zum darunterziehen mit.

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.
Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.
Bitte melden Sie sich bei Martina Hell bis spätestens Freitag den 10.10.2014 an.

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Mobil 01 52/33 94 48 74 

14. Stellenangebot!

Franz Janca sucht je einen Masseur und einen Physiotherapeuthen im Raum Dingolfing/Gerzen. Bewerbungen bzw. Nachfragen bitte an ihn entweder

Mobil 01 73/8 56 19 57 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

15. Kursangebot!

Ihr Weg zur Selbstständigkeit - Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

IRIS – Lehrgang für Menschen mit altersbedingter Makuladegeneration (AMD) vom 02. – 13. Februar 2015 im AURA Hotel Timmendorfer Strand

Sie haben Probleme, sind ängstlich und fühlen sich unsicher beim Spazieren gehen, beim Überqueren von Straßen, beim Einkaufen oder beim Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel. Viele Tätigkeiten im Haushalt laufen nicht wie Sie sich das wünschen und dies alles aufgrund der Sehverschlechterung?

Das Institut für Rehabilitation und Integration Sehgeschädigter (IRIS e.V.) will und kann Ihnen helfen. Während des elftägigen Lehrgangs haben Sie die Möglichkeit, eine Vielzahl von Hilfsmittel auszuprobieren – ganz ohne den Druck, etwas kaufen zu sollen: Vergrößernde Sehhilfen, spezielle Brillen gegen Blendung, mobile Leuchten, iPhone / iPad und vieles mehr. Wir schulen Sie in der Handhabung und zeigen Ihnen, wie Sie sich zukünftig wieder sicher und selbständig fortbewegen können. Aber auch im Haushalt soll für Sie vieles wieder leichter werden. Sie werden nützliche Tipps erhalten zu Themen wie Einschenken von Getränken, Zubereitung von Mahlzeiten, das Annähen eines Knopfes.
In der angenehmen Atmosphäre des AURA - Hotels in Timmendorfer Strand leben Sie mit anderen Menschen, die die gleichen Probleme haben wie Sie. In Ihrer freien Zeit und am Wochenende können Sie an den Freizeitangeboten des Hauses teilnehmen.

Sie erhalten

  • 20 Stunden Einzeltraining im Bereich "Orientierung und Mobilität"; täglich 90 Min.
  • 6 Stunden Einzelunterricht im Bereich "Lebenspraktische Fähigkeiten“ zur Bewältigung des Alltags; täglich 45 Min.
  • Gelegenheit, an Freizeitangeboten des Hauses teilzunehmen

    Anreise Montag, den 02. Februar 2015
    Abreise Freitag, den 13. Februar 2015

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann melden Sie sich bei

IRIS e.V.
Marschnerstraße 26
22081 Hamburg,
Telefon 0 40/2 29 30 26 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,

Kontakt und Anmeldung
Silke Krause (Sekretariat)
Telefon 0 40/2 29 30 26,
Fax 0 40/22 59 44,
E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

16. Angebote, Nachfragen und Kurzinfos

  • Herr Führnrohr aus Weiden würde gern das Bildschirmlesegerät Videomatic 75 der Firma Reinecker von seiner verstorbenen Mutter für 250,00 € verkaufen. Interessenten wenden sich direkt an Herrn Führnrohr , Telefon 09 61/2 30 00
  • Wer Interesse hat an einer Schiffsführung sollte sich melden. Geplant mit Firma Wurm & Köck in Passau bei genügender Teilnahme.
  • Die Geschwister Laschinger bzw. Ampertaler Kirtamusi spielen wieder auf mit Witz und Humor aus Politik, Familie sowie Bibel und zwar
    • Samstag, 25.10.2014
      Bad Gögging, Kurhaus Kursaal, 19:30 Uhr, Am Brunnenforum 3, 93333 Bad Gögging, Telefon 0 94 45/9 57 50
    • Samstag, 15.11.2014
      Wang bei Moosburg, Gasthaus Schnaitl, 20:00 Uhr Einlass 19:00 Uhr, Telefon 0 87 61/16 20,
      E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • Freitag, 21.11.2014
      Oberglaim bei Ergolding, Gasthaus Betz 20:00 Uhr Einlass 19:00 Uhr Telefon 0 87 84/2 62,
      E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • Samstag, 29.11.2014 Hinterskirchen, Gasthaus Rampl 20:00 Uhr Einlass 19:00 Uhr, Telefon 0 87 42/86 82
  • Das genaue Programm erhalten sie in der Bezirksgruppe
  • Brot-, Einkaufs- und Geschenkkörbe aus privater Fertigung erhalten sie bei: Klaus Wichtl, Telefon 0 85 54/18 28
  • Straßen- und Küchenbesen, Kleider- und Badebürsten aus privater Fertigung erhalten sie bei Klaus Heigl, Telefon 0 94 44-81 40
  • Wir bieten unseren Mitgliedern günstige Privat-, Hunde- und Führhundhaftpflichtversicherungen sowie Rechtsschutzversicherungen in verschiedenen Variationen. Ebenso können sie bis zum 60. Lebensjahr unserer Sterbegeldversicherung beitreten.

Für Fragen stehen wir ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e. V. Bezirksgruppe Niederbayern ist als gemeinnütziger Verein anerkannt und dadurch von der Erbschaftssteuer befreit.

Ich hoffe nun, dass für jeden was dabei war und möchte mich an dieser Stelle bei den Vorlesern für Ihre Geduld bedanken. Uns allen wünsche ich, einen kühlen Platz in diesem heißen und schönen Sommer und hoffe viele von Euch bei den verschiedenen Terminen zu treffen. Nun verabschiede ich mich Im Namen des gesamten Bezirksgruppenteams und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Walter Bichlmeier
(Bezirksgruppenleiter)

 

Zusätzliche Informationen