Rundschreiben Bezirksgruppe Oberbayern Rosenheim

Rundschreiben 1/2016

  1. Kontakte für Beratung, Terminvereinbarungen und Anmeldungen
  2. Veranstaltungen
  3. Sport
  4. Hinweise

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Angehörige, liebe Eltern blinder und sehbehinderter Kinder!

Ein gesundes und gutes Neues Jahr 2016 wünscht das Mitarbeiterteam der Bezirksgruppe Rosenheim allen Mitgliedern, Angehörigen und Helfern.
Wir danken recht herzlich für die zahlreich eingegangenen Weihnachts- und Neujahrsgrüße. Für das Jahr 2016 haben wir wieder eine Reihe von Veranstaltungen geplant. Wir bitten Sie, sich diese Termine vorzumerken und, falls eine Anmeldung erforderlich ist, diese rechtzeitig unter nachstehender Adresse vorzunehmen.

1. Kontaktadresse für Beratung, Terminvereinbarungen und Anmeldungen

BLICKPUNKT AUGE
Beratungsstelle Rosenheim
Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V.
Beratungsstelle und Reha-Dienst

Luitpoldstr. 5
83022 Rosenheim
Telefon: 08031-32555
Telefax: 08031-32688
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechstunden
Montag bis Freitag: 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag: 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Persönliche Beratung nach Terminvereinbarung

Bankverbindung
Kontoinhaber: BBSB e. V. Bezirksgruppe Obb.-Rosenheim
Bank: VB RB Rosenheim-Chiemsee eG
BIC: GENODEF1VRR
IBAN: DE22 7116 0000 0005 3403 81

Bezirksgruppenleitung
Brigitte Lindmeier E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bezirksgruppenleiter-Stellvertreter
Ingrid Lischke E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ambulanter sozialer Rehabilitationsdienst
Martin Büttner E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontaktaufnahme über die Beratungsstelle

Sozialrechtliche Beratung
Max Troppmann Dipl. Sozialpäd. (FH),
Fachberater der Sozialabteilung Oberbayern
Sprechstunden: Jeden Mittwoch in der Beratungsstelle in Rosenheim
Termine nach telefonischer Voranmeldung

1.1 Beratungsstellen

Beratungsstelle Landkreis Berchtesgadener Land
Sprechstunden: Jeden 2. Freitag im Monat von 16:00 bis 17:30 Uhr
Ingrid Lischke
Caritas-Zentrum, Salzburger Straße 29b, 83435 Bad Reichenhall
Telefon: 08651-716915

Beratungsstelle Landkreis Miesbach
Sprechstunden: Jeden letzten Dienstag im Monat von 10:00 bis 12:00 Uhr
Franz Kopp
Agentur für Arbeit, Herdergarten 2, 83607 Holzkirchen
Telefon: 08024-642502

Beratungsstelle Landkreis Altötting und Mühldorf
Termine nach telefonischer Vereinbarung
Brigitte Lindmeier Nikolausstr. 16, 84518 Garching an der Alz,
Telefon: 08634-5808

Telefonische Beratung für den Landkreis Altötting und das gesamte Betreuungsgebiet
Brigitte Lindmeier
Telefon: 08634-5808 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonische Beratung für den Landkreis Mühldorf
Henriette Pascoe Telefon: 08631-4163

Telefonische Beratung für den Landkreis Traunstein und Berchtesgadener Land
Ingrid Lischke Telefon: 0861-2429
Jeden letzten Freitag im Monat von 16:00 bis 17:30 Uhr

Begegnungsnachmittag
Jeden 3. Montag im Monat in der Beratungsstelle Rosenheim, Luitpoldstr. 5
ab 14:30 Uhr.

1.2 Stammtische und Begegnungsnachmittag

Rosenheim
Jeden 1. Montag im Monat ab 15:00 Uhr im Gasthaus „Duschlbräu“, Max-Josefs-Platz 12a in Rosenheim.

Bad Reichenhall
Jeden 2. Donnerstag im Monat ab 17:00 Uhr in der Gaststätte Poststube, Poststraße 2 in Bad Reichenhall.
Stammtischleiterin Ingrid Lischke

Burghausen
Jeden 2. Montag im Monat ab 16:00 Uhr im Gasthaus „Müllerbräu“, Robert-Koch-Straße 22 in Burghausen.
Stammtischleiter Max Mitterer.

Holzkirchen/Miesbach
Jeden 2. Dienstag im Monat ab 14:00 Uhr im Pfarrheim St. Josef in Holzkirchen.
Im August entfällt dieser Stammtisch
Stammtischleiter Franz Kopp

Bei obenstehenden Stammtischen gibt es im Februar passend zum Fasching eine musikalische Umrahmung!

Mühldorf am Inn
Alle 4 Wochen jeweils ab 14:30 Uhr im Haus der Begegnung in Mühldorf am Inn. Die genauen Termine erfahren Sie telefonisch bei Henriette Pascoe oder auf dem Terminplan im „Haus der Begegnung“.
Stammtischleiterin Henriette Pascoe

Traunreut
Jeden 1. Mittwoch im Monat ab 15:00 Uhr im Kulinarium, Kultur- und Veranstaltungszentrum k1, Munastraße 1 in 83301 Traunreut
Stammtischleiterin Helene Halser

Wies’n Stammtisch
Der Wies’n Stammtisch auf dem Rosenheimer Herbstfest findet heuer am Montag, 05. September statt.

Für alle Stammtische und den Begegnungsnachmittag gibt es die Möglichkeit der Abholung nach telefonischer Anmeldung in der Beratungsstelle.

2. Veranstaltungen

2.1 Begegnungsaufenthalt

Unser beliebter Begegnungsaufenthalt im Aura-Hotel Saulgrub findet in diesem Jahr von Samstag, 18. Juni bis Samstag, 25. Juni statt.
Der Preis hierfür beträgt pro Person:
im Einzelzimmer mit Halbpension € 514,30, mit Vollpension € 564,70
im Doppelzimmer mit Halbpension € 470,20, mit Vollpension € 520,60
Darin enthalten sind der Aufenthalt, die Busfahrt und die Reiserücktrittversicherung mit Selbstbeteiligung. Bitte melden Sie sich in der Beratungsstelle telefonisch an und überweisen Sie den entsprechenden Pensionspreis vorab an uns. Erst dann ist Ihre Anmeldung verbindlich.
Telefonnummer und Bankverbindung siehe Kontaktadresse.

2.2 Jahreshauptversammlung

Unsere Jahreshauptversammlung findet am Samstag, 30. April 2016 im Kurhaussaal in Waging am See statt.

2.3 Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier findet am Samstag, 26. November 2016 im großen Saal des Gasthauses „Weingast“, Kematen 12 in 83075 Bad Feilnbach statt.

3. Sport

3.1 Skilanglauf

In den Wintermonaten, jeweils am Samstag und nach Wetterlage, fahren unsere Skilangläufer wieder regelmäßig nach Reit im Winkl.
Anmeldung für Skilanglauf bei
Martina und Thomas Hell
Sportreferenten der Bezirksgruppe Rosenheim
Telefon: 08092-69 69 060
Mobil: 0173 80 17 315
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3.2 Wandern

Unsere Wandergruppe unter der Leitung von Herrn Jürgen Lutz vom Deutschen Alpenverein, Sektion Bad Aibling wird auch in diesem Jahr wieder Wanderungen unternehmen.
Die genauen Termine erfahren Sie auf unserer klingenden Zeitschrift „Kontakt“ und in unseren Rundschreiben.

4. Hinweise

4.1 Neues Blutzuckermessgerät

Blutzuckermessgerät nach der neuen Norm
Das Blutzuckermessgerät Monometer Advanced Plus TD4268 entspricht der neuen Iso-Norm DinEn 15197-2013, die ab Mai 2016 endgültig in Kraft tritt.
Besonders zwei Punkte dieser Iso-Norm sind für sehbehinderte und blinde Diabetiker wichtig:
Volumenkontrolle: Dies bedeutet, dass es nur ein Ergebnis gibt, wenn tatsächlich genug Blut vorhanden war.
Gute Lesbarkeit: Die Ziffern auf dem Gerät sind ca. 2 cm groß und haben eine Hintergrundbeleuchtung
Das Monometer Advanced Plus ist ein Blutzuckermessgerät, das neben der optischen auch eine akustische Ausgabe des Testergebnisses hat. Dies geschieht durch zuschaltbare Piepstöne, sodass visuell eingeschränkte Menschen ihren Blutzuckerwert eigenständig erkennen können.
Der Messwert wird durch eine akustische Signalfolge, wie man es von der Turmuhr kennt, kommuniziert: Zuerst wird die Hunderterstelle mit 1-mal Piepen pro 100 (z. B. 3-mal für 300) angezeigt; nach einer kleinen Pause folgt die Zehnerstelle und danach die Einerstelle.
Standardmäßig sind Datum und Uhrzeit, sowie der Akustikmodus voreingestellt.

4.2 Telefonsprechstunde der Hilfsmittelberatung

Unsere Hilfsmittelberaterin in der Landesgeschäftsstelle in München, Martina Lerch, bietet immer Mittwochs von 10:00 bis 12:00 Uhr eine telefonische Sprechstunde an. Sie erreichen Frau Lerch unter 089 559 88–115.

4.3 Blindenhandwerk

Immer wieder kommt es vor, dass wir von kritischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern angerufen werden, die sich nach der Seriosität von Anbietern sogenannter Blindenwaren, die ihnen – oftmals per Telefon - angeboten wurden, erkundigen.

Der Bundesverband staatlich anerkannter Blindenwerkstätten e. V. hat eine neue Internetseite und gibt dort ausführlich und gut verständlich Informationen auch zu Fragen wie z.B.:
Was sind Blindenwaren ganz genau?
Ist Telefonverkauf zulässig?

Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite: www.bsab-ev.de
Gerne kann man den Vorsitzenden, Norbert Stolte, auch persönlich anrufen unter Telefon: 0451 40 02-56 331.

4.4 Mitgliedsbeitrag 2016

Zur Begleichung des Jahresbeitrages 2016 fügen wir diesem Rundschreiben einen Überweisungsträger bei.
Sollten Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilt haben, wird der Betrag im Februar von uns abgebucht.
Laut Satzung ist der Beitrag im ersten Quartal bis zum 31.03. eines Jahres zu entrichten.
Für Mitglieder und Förderer beträgt der Beitrag € 75,00.

In Zeiten, in denen soziale Leistungen immer mehr gekürzt und abgebaut werden, ist eine starke Lobby, wie unsere Organisation sie hat, von besonders großer Bedeutung. Wir appellieren deshalb an Sie, den BBSB als starke Gemeinschaft weiterhin als Mitglied zu unterstützen und ihm treu zu bleiben.

Sollten Sie in Ihrem Bekanntenkreis sehbehinderte oder blinde Menschen kennen, würde es uns sehr am Herzen liegen, dass Sie auf den BBSB aufmerksam machen und um eine Mitgliedschaft werben.
In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auf die Möglichkeit der Fördermitgliedschaft für sehende Menschen hinweisen.

4.5 Danke für Ihre Spenden

An alle, die unsere Rosenheimer Bezirksgruppe im letzten Jahr, trotz schwieriger Zeiten, mit einer Spende bedacht haben, und somit die Treue zu unserer Organisation bewiesen haben, ein herzliches „Vergelt’s Gott“.

Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit, allen Kranken baldige Genesung und würden uns freuen, Sie auch heuer wieder so zahlreich bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Zum Schluss sagen wir herzlichen Dank allen Vorlesern, die es ermöglichen, dass unsere Informationen durch ihre Hilfe zu den Mitgliedern gelangen.

 

Für die Bezirksgruppe

Oberbayern – Rosenheim

 

Brigitte Lindmeier

Bezirksgruppenleiterin

Zusätzliche Informationen