Rundschreiben Bezirksgruppe Oberfranken

Rundschreiben 3/2015

Bamberg, 20.05.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder und Angehörige,
sehr geehrte Förderer!

Mit diesem Rundschreiben informieren wir Sie über folgende Themen:

  1. Neuwahl des Bezirksgruppenausschusses, sowie der Delegierten zur Landestagung
  2. Veranstaltungshinweise zum Sehbehindertentag
  3. Saulgrub-Woche der Bezirksgruppe Oberfranken
  4. Mitgliedsbeitrag 2015
  5. Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle
  6. Terminverschiebungen

1. Neuwahlen

Im letzten Rundschreiben hatten wir Sie gebeten, dem Wahlausschuss, bestehend aus Frau Annerose Kaiser, Herrn Dr. Thomas Krämer und Frau Edith Ritter, geeignete Kandidaten für den Bezirksgruppenausschuss vorzuschlagen.

Diese wurden vom Wahlausschuss hinsichtlich ihrer Bereitschaft zur Kandidatur kontaktiert und zudem gebeten, sich kurz zu äußern, was sie motiviert im Bezirksgruppenausschuss mitzuarbeiten.

Wir weisen darauf hin, dass laut Satzung/Geschäftsordnung des BBSB auch an der Hauptversammlung noch weitere ordentliche Mitglieder vorgeschlagen werden können.

Bis zur Erstellung dieses Rundschreibens haben sich elf Personen zur Kandidatur bereit erklärt, deren persönliche Daten samt Wahlspruch vom Wahlausschuss dem Verfasser dieses Rundschreibens zur Veröffentlichung mitgeteilt wurden.

Als Bezirksgruppenleiter:

Herr Manfred Voit, 51 Jahre, verheiratet, drei erwachsene Kinder, wohnhaft in Emtmannsberg im Landkreis Bayreuth, ist seit 2011 als ehrenamtlicher Blinden- und Seh-behindertenberater tätig und leitet den Monatstreff in Pegnitz. Im Juni 2013 wurde er zum Bezirksgruppenleiter der Bezirksgruppe Oberfranken gewählt.

„Ich freue mich immer noch dieses Amt vor zwei Jahren übernommen zu haben, denn es stellt für mich eine sinnvolle Aufgabe dar und ich bin überzeugt, hier einen positiven Beitrag für den BBSB und seine Mitglieder zu leisten.“

Als stellvertretender Bezirksgruppenleiter:

Herr Jörg Grünbeck, 46 Jahre, verheiratet, ein erwachsener Sohn und wohnhaft in Pressig im Landkreis Kronach. Er ist seit 2009 als Blinden- und Sehbehindertenberater tätig, seit Juni 2013 stellvertretender Bezirksgruppenleiter in Oberfranken und engagiert im Arbeitskreis Führhundangelegenheiten.

„Die Belange Behinderter liegen mir am Herzen. Daher engagiere ich mich auch seit zwei Jahren bei der Initiative „Mensch in Kronach“ und bin leidenschaftlicher Führhundhalter.

Gerne bin ich bereit, weitere vier Jahre in der Bezirksgruppe mitzuarbeiten“

Als Ausschussmitglieder:

Frau Elisabeth Beilig, 54 Jahre, verheiratet, zwei erwachsene Kinder und wohnhaft in Bamberg. Sie nimmt zur Zeit an der Qualifizierung zur Blinden- und Sehbehindertenberaterin teil und unterstützt die Bezirksgruppe Oberfranken durch ehrenamtlichen Telefondienst und Geburtstagsbesuche im Raum Bamberg.

„Mir gefällt die ehrenamtliche Mitarbeit in der Bezirksgruppe, die sich auch auf mich persönlich positiv auswirkt. Zudem bin ich der Meinung, dass die Region Bamberg durch ein Mitglied im Ausschuss vertreten sein sollte.“

Frau Irma-Lies Dippold, 70 Jahre, wohnhaft in Hof, ist seit vielen Jahren Blinden- und Sehbehindertenberaterin in Stadt und Landkreis Hof, seit 18 Jahren BBSB-Diabetes-Referentin für ganz Bayern und wurde vom BBSB mit der Medaille für besondere Verdienste ausgezeichnet.

„Ich engagiere mich aus Freude und Überzeugung, um den Menschen Mut zu machen, dass man auch als Sehbehinderter oder Blinder noch etwas tun kann.“

Herr Rainer Hader, 39 Jahre, ledig, wohnhaft in Nurn bei Steinwiesen im Landkreis Kro-nach, ist seit 1996 ehrenamtlich im BBSB tätig, seit 2008 Blinden- und Sehbehindertenberater und war von 2011 bis 2013 stellvertretender Bezirksgruppenleiter der Bezirksgruppe Oberfranken. Zur Zeit leitet der die Kronacher und Lichtenfelser Monatstreffs und ist im Leitungsteam des Junggebliebenenstammtisches.

„Was mich dazu bewegt für den Bezirksgruppenausschuss zu kandidieren, möchte ich gerne persönlich bei meiner Vorstellung in Himmelkron sagen.“

Frau Hilde Heilmann, 63 Jahre, verheiratet, ein erwachsener Sohn und wohnhaft in Bay-reuth, ist seit 2009 Blinden- und Sehbehindertenberaterin in den Regionen Bayreuth, Kulmbach und Wunsiedel. Sie gehört seit 2007 dem Bezirksgruppenausschuss an. Darüber hinaus ist sie als Mitglied des Arbeitskreises Eltern des BBSB in ganz Oberfranken tätig.

„Ich bin schon immer gerne im sozialen Bereich tätig. Als selbst Betroffene liegen mir Blinde mit Kindern besonders am Herzen. Deshalb führe ich regelmäßíg Schulbesuche durch und engagiere mich bei der Frühförderstelle.“

Herr Manfred Korn, 48 Jahre, ledig und wohnhaft in Plankenfels im Landkreis Bayreuth ist der Verkehrsbeauftragte der Bezirksgruppe Oberfranken und gehört seit 2009 dem Bezirksgruppenausschuss an. „Um die Interessen behinderter Menschen zu vertreten, engagiere ich mich im BBSB und auch im Behindertenbeirat der Stadt Bayreuth und setze mich vor allem für die Mobilität Blinder und Sehbehinderter ein.“

Herr Daniel Kugel, 30 Jahre, ledig und wohnhaft in Unterlangenstadt im Landkreis Lichtenfels, unterstützt seit 2014 Herrn Korn in Angelegenheiten des Verkehrsbeauftragten und nimmt derzeit an der Qualifizierung zum Blinden- und Sehbehindertenberater teil.

„Ich bin selbst sehbehindert und kenne die alltäglichen Probleme nur zu gut. Es ist für mich eine riesige Herzensangelegenheit anderen zu helfen, ganz nach dem Motto: 'Hey, du bist nicht allein'.“

Herr Hartmut Peckmann, 50 Jahre, ledig und wohnhaft in Weidenberg im Landkreis Bay-reuth ist seit 2005 Blinden- und Sehbehindertenberater und seit 2007 Mitglied im Bezirks-gruppenausschuss der Bezirksgruppe Oberfranken. Er leitet die Monatstreffs in Bayreuth und Kulmbach, die Außensprechstunde in Bayreuth und engagiert sich im Arbeitskreis Low-Vision im BBSB.

„Ich kandidiere für den Bezirksgruppenausschuss als Beisitzer, um den Belangen und Interessen unserer Mitglieder eine Stimme geben zu können.“

Herr Ralf Robillér, 37 Jahre, wohnhaft in Forchheim.

„Zur Zeit arbeite ich an der Entwicklung barrierefreier Softwareprodukte mit. Künftig möchte ich den BBSB und die Bezirksgruppe Oberfranken z. B. mit Beratungsfunktionen im Bereich EDV- und Hilfsmittelausstattung unterstützen.“

Frau Ilona Schreml, 48 Jahre, ein erwachsener Sohn, wohnhaft in Forchheim, nimmt aktuell an der Qualifizierung zur Blinden- und Sehbehindertenberaterin teil. Seit 2013 gehört sie dem Bezirksgruppenausschuss an und unterstützt die Bezirksgruppe zudem durch Geburtstags- und Schulbesuche.

„Den BBSB möchte ich durch meine Mitgliedschaft und durch meine ehrenamtliche Arbeit unterstützen. Ich möchte Betroffenen helfen und lerne dadurch immer wieder selbst Neues dazu. Ich finde es gut, dass es den BBSB gibt.“

Landestagung des BBSB

Im November 2015 findet in Augsburg die Landestagung des BBSB mit Neuwahl des Lan-desvorstandes statt. Aufgrund der Mitgliederzahlen kann die Bezirksgruppe Oberfranken vier wahlberechtigte Delegierte entsenden. Die Wahl der Delegierten obliegt den ordentli-chen Mitgliedern und wird, wie im letzten Rundschreiben mitgeteilt, ebenfalls bei der Jah-reshauptversammlung in Himmelkron durchgeführt.

2. Veranstaltungshinweise

Zum Sehbehindertentag am 06.06.2015 sind folgende Veranstaltungen geplant:

Hilfsmittelausstellung für blinde und sehbehinderte Menschen

Wann und Wo: Am Samstag, den 06. Juni findet von 10:00 bis 16:00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Bayreuth, Richard-Wagner-Straße 24 eine große Hilfsmittelausstellung für blinde und sehbehinderte Menschen statt.

Acht verschiedene Hilfsmittelfirmen präsentieren und demonstrieren kostenlos und unver-bindlich ihre Produkte. Offene und geschlossene Vorlesesysteme inklusive Braillezeilen, ebenso wie Bildschirmlesegeräte und Lupen aller Art. Daneben auch ein breites Sortiment an sogenannten Alltagshilfsmitteln wie sprechende Uhren, etc.

Zudem sind die Diabetes-Referentin des BBSB, Frau Irma-Lies Dippold, hinsichtlich Diabetikerberatung und die Mobilitätslehrerin Astrid Eiermann für Fragen zum Orientierungs- und Mobilitätstraining anwesend.

Informationsveranstaltung zum Sehbehindertentag

Wann und Wo: Am Mittwoch, den 10. Juni findet von 10:00 bis 15:00 Uhr in der AOK in Hof, Ernst-Reuter-Straße 117 eine Informationsveranstaltung zum Sehbehindertentag statt.

Neben einigen Blinden- und Sehbehindertenberatern unserer Bezirksgruppe stehen mehrere Referenten des BBSB, z. B. für Führhundangelegenheiten, Diabetes, Frauenarbeit und für elektronische Hilfsmittel zu Beratungsgesprächen zur Verfügung

3. Saulgrub-Woche der Bezirksgruppe Oberfranken

Die Teilnehmer unserer Erholungswoche im Aura-Hotel in Saulgrub erinnern wir daran, dass der Restbetrag für diejenigen Teilnehmer, die vereinbarungsgemäß bisher eine Anzahlung von 90,00 € entrichtet hatten, bis zum 05. Juni 2015 fällig ist. Den offenen Restbetrag, den Sie aus unten stehender Übersicht entnehmen können, überweisen Sie bitte zuverlässig bis zu diesem Termin auf unser Konto bei der Sparkasse Bamberg:

IBAN: DE73770500000000038042
BIC: BYLADEM1SKB

Bei Vollpension: 500,00 Euro im Einzelzimmer / 455,00 Euro im Doppelzimmer
Bei Halbpension: 450,00 Euro im Einzelzimmer / 405,00 Euro im Doppelzimmer

Die Abfahrtszeiten und die Busroute inklusive Zustiegsmöglichkeiten werden wir den Teil-nehmern rechtzeitig telefonisch mitteilen.

4. Mitgliedsbeiträge

Bei denjenigen Mitgliedern, die den Jahresbeitrag für 2015 ordnungsgemäß überwiesen haben, bzw. am Einzugsverfahren mittels Lastschrift teilnehmen, bedanken wir uns.

Diejenigen, die den Mitgliedsbeitrag für 2015 noch nicht entrichtet haben, möchten wir auf diesem Weg nochmals daran erinnern, dies zeitnah zu erledigen. Sie ersparen uns damit auch Bearbeitungsaufwand mit den dazugehörigen Verwaltungs- und Portokosten.

5. Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle

Am sogenannten Brückentag nach Fronleichnam, also am Freitag, 5. Juni ist unsere Geschäftsstelle in Bamberg nicht geöffnet.

6. Terminverschiebungen

Urlaubsbedingt wird der Monatstreff in Kronach im Gasthaus „Frische Quelle“, Rodacher Straße 30 vom 8. auf den 15. Juni verschoben.

Abschließend bedanken wir uns bei allen Vorleserinnen und Vorlesern dieser Zeilen.

Ihnen allen wünschen wir für die kommende Zeit alles Gute und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

gez. Manfred Voit
Bezirksgruppenleiter

Zusätzliche Informationen