Braille-Übersetzer

Hinweise:

Da der Braille-Übersetzer wenige, sehr spezielle Buchstabenkombinationen nicht berücksichtigen kann, ist er zur professionellen Umsetzung von Texten, Beschriftungen o.ä. nicht geeignet.

So wird beispielsweise beim Wort Premiere das Braille-Sonderzeichen für „ie“ ausgegeben, obwohl man hier die Buchstaben „i“ und „e“ einzeln spricht und somit auch gesondert schreibt.

Ebenso werden Ziffern und Sonderzeichen nicht ausgegeben.

Bei Auftragsanfragen zur Umsetzung von Texten jeglicher Art wenden Sie sich bitte an unser BIT-Zentrum.

Bitte geben Sie Text ein




Braille-Alphabet zum Anklicken

Ausgabe Braille in Text