Pressemitteilung Archiv 2011

Zeitung zum Hören per Telefon

Neues Angebot für blinde und sehbehinderte Menschen in der Region Schwaben

München, 16.03.11

Die Bezirksgruppe Schwaben-Augsburg des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V. (BBSB) bietet blinden und hochgradig sehbehinderten Menschen eine neue Möglichkeit, am aktuellen Zeitgeschehen teilzunehmen: Die Hörzeitung der Augsburger Allgemeinen und deren Heimatausgaben per Telefon.

Nach einem mehrwöchigen Probebetrieb startet der Dienst am 16. März nun offiziell und wird in den Räumen der Bezirksgruppe den Medien vorgestellt.

„Wir freuen uns, blinden und sehbehinderten Menschen in der Region Schwaben mit diesem Service den gesamten Inhalt einer Tageszeitung zugänglich machen zu können“, sagte dazu der Bezirksgruppenleiter Fabian Sattich. Bei Karl-Heinz Baier, dem Leiter Lesermarkt der Augsburger Allgemeinen bedankte er sich herzlich für dessen großes Engagement und die angenehme Zusammenarbeit.

Vor allem die einfache Bedienbarkeit und die Möglichkeit, lokale Informationen aus den Heimatzeitungen für blinde und sehbehinderte Menschen bereit zu stellen, waren Karl-Heinz Baier bei diesem Projekt besonders wichtig.

Auch der Landesgeschäftsführer des BBSB Christian Seuß zeigte sich von dem neuen Service in der Region Schwaben begeistert: „Mit der Augsburger Allgemeinen als Hörzeitung wird eine gewisse Normalität in das Leben sehbehinderter und blinder Menschen gebracht, weil wir diese Tageszeitung genauso hören können wie sie eine sehende Person liest.“ Dadurch sei auch die UN-Behindertenrechtskonvention zur Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen am Leben der Gemeinschaft ein Stück weit verwirklicht worden, sagte Christian Seuß.

Die Technik entwickelte die Firma PhonePublisher. Und so funktioniert sie: Nachdem sich die Hörer einmalig bei der Bezirksgruppe registriert haben, können sie eine Zugangsnummer anrufen und über ein einfaches Menü die gewünschte Rubrik wählen. Schon werden die entsprechenden Artikel von einer weiblichen synthetischen Stimme vorgelesen. Stoppen, Vor- und Zurückblättern sind dabei problemlos möglich. Durch Drücken der Nummer 5 beispielsweise wird die Tastenbelegung angesagt. Für jede lokale Ausgabe gibt es eine eigene Zugangsnummer.

Zwei Wochen haben interessierte sehbehinderte und blinde Menschen die Möglichkeit, die Telefonzeitung unentgeltlich zur Probe zu hören. Wenn ihnen der Dienst zusagt, können sie ihn zu einem monatlichen Abonnementpreis von 7,95 € beziehen. Die Gebühren für das Telefonat werden zum Ortstarif vom jeweiligen Telefonanbieter abgerechnet. Das Angebot zum Probehören endet nach 14 Tagen automatisch.

Nach der Mittelbayerischen Zeitung in Regensburg ist die Augsburger Allgemeine die zweite Zeitung in Bayern, die auf diesem Wege erscheint. Ziel des BBSB ist es, dass weitere Verleger diesem Beispiel folgen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

BBSB Bezirksgruppe Schwaben-Augsburg

Bezirksgruppenleiter Fabian Sattich
Rugendasstraße 8
86153 Augsburg
Tel.: 08 21/45 54 15-0
Fax: 08 21/45 54 15-29
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

PhonePublisher

Dipl.-Ing. Jan Zimmermann
Weststraße 6
04821 Brandis
Telefon: 03 42 92/63 43 46
Mobil: 01 60/7 41 43 00
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.phonepublisher.com

Augsburger Allgemeine

Karl-Heinz Baier
Leiter Lesermarkt
Tel.: 08 21/7 77 23 41
Fax: 08 21/74 21 89
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzliche Informationen