Pressemitteilung Archiv 2011

Hörfilm-DVD "Konferenz der Tiere"

Ein Filmvergnügen, auch für blinde und sehbehinderte Kinder!

München, 05.04.11

Im März 2011 erschien die DVD des Animationsfilms „Konferenz der Tiere“. Das Besondere daran: Auf dieser DVD befindet sich eine Tonfassung für Blinde und Sehbehinderte. Wählt man diese Audiodeskription, hört man in den Dialogpausen Erläuterungen zum Film, die visuelle Elemente beschreiben. Das klingt zum Beispiel so:

Panisch flitzt Billy durchs Tal, Sokrates folgt ihm. Hinter ihnen springt der schwarze Leopard in großen Sätzen von Felswand zu Felswand. Billy stoppt vor einer Weggabelung.
Dialog Billy: „Links rechts, rechts links?“
Auf der Felswand vor ihm zeichnet sich der Schatten des Leoparden ab. Mit aufgerissenen Augen dreht Billy sich um. Von einem Felsbrocken aus starrt der Leopard auf ihn herunter und bleckt sein gewaltiges Gebiss. Seine Lefzen zittern, seine gelben Augen fixieren Billy, der wie hypnotisiert zu ihm hoch starrt. Der Leopard schaut über Billy hinweg und wendet sich ab. Billy dreht sich um - und prallt gegen weißes Fell. Verstört blickt er hoch: Sushi steht auf zwei Beinen und brüllt zum Leoparden hinüber. Billy fällt in Ohnmacht.

Das Manuskript erstellte ein professionelles Beschreiberteam von Hörfilm e.V.: Elmar Dosch, blinder Hörfilmautor, Redakteur des Bayerischen Rundfunks und Hörfilmbeauftragter des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V. (BBSB) sowie die freien Autoren Michael Ogrizek (sehend) und Haide Völz (sehend). Mit der Sprecherin und Schauspielerin Katja Schildt wurde es beim Bayerischen Rundfunk aufgenommen und vom Tontechniker Florian Meyhöfer zu einer ausgewogenen Mischung des Originaltons und der Audiodeskriptionssprache verarbeitet.

Einen Animationsfilm für Blinde und Sehbehinderte erlebbar zu machen, ist eine ganz besondere Herausforderung, der sich das Beschreiberteam gerne gestellt hat. Unverzichtbar ist hierbei die permanente Zusammenarbeit mit einem blinden Kollegen. Elmar Dosch sagt über das Projekt: „Actionszenen mit animierten Tieren sind besonders schwierig zu beschreiben, da die Szenen manchmal recht skurril und oft sehr rasant sind.“

Finanzielle Unterstützung leisteten bei der Herstellung dieses Hörfilms der Bayerische Rundfunk, die Constantin Film AG und der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund, der mit 4.000 Euro den Löwenanteil der Produktionskosten übernahm. Durch dieses Partner-Trio entstanden in der Vergangenheit bereits die Hörfilm-Fassungen zu „Lissi und der wilde Kaiser“, „Der Baader-Meinhof-Komplex“ und „Der Untergang“.

Die DVD ist bereits im Handel und ab dem 12. April in begrenzter Stückzahl auch im Beratungs-, Informations- und Textservice-Zentrum, kurz BIT-Zentrum des BBSB zu einem Preis von 12,90 Euro zuzüglich Porto erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

BBSB-Hörfilmbeauftragter

Elmar Dosch
Tel.: 0 89/5 59 88-2 39
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BIT-Bestellservice

Tel.: 0 89/5 59 88-1 36
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzliche Informationen