Pressemitteilung Archiv 2013

Blind und gehörlos im Leben bestehen

„In Bayern tut sich etwas, aber noch nicht genug“, sagt der Landesgeschäftsführer des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V. (BBSB) Christian Seuß, der zum 3. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, an die Situation taubblinder Menschen erinnert.

Weiterlesen: Blind und gehörlos im Leben bestehen

Wenn die Brille nicht mehr ausreicht...

Woche des Sehens 2013 in der Ambulanz für vergrößernde Sehhilfen der Augenklinik der LMU

Über 100 Taschenleuchtlupen, Hellfeldlupen, Standleuchtlupen, Fernrohrlupenbrillen, elektronische Lupen und Kantenfilterbrillen liegen in der Ambulanz für vergrößernde Sehhilfen in der Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München zum Testen bereit. „Diese mobilen vergrößernden Sehhilfen erleichtern sehbehinderten Menschen, beispielsweise unterwegs Preisschilder, Rechnungen oder Speisekarten zu lesen und unterstützen so deren selbständige Lebensführung“, erklärt Dr. Bettina von Livonius, Leiterin der Sektion.

Weiterlesen: Wenn die Brille nicht mehr ausreicht...

Taubblindengeld in Bayern

BBSB kämpfte erfolgreich für die Einführung eines erhöhten Blindengeldes für taubblinde Menschen


Der 16. Juli 2013 ist ein guter Tag für taubblinde Menschen! Der Bayerische Landtag hat die Einführung eines erhöhten Blindengeldes für taubblinde Menschen beschlossen. Für diese Menschen wird das bisherige Blindengeld in Höhe von 535 Euro auf 1070 Euro pro Monat rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres verdoppelt.

Weiterlesen: Taubblindengeld in Bayern

Sehbehinderung ist ein großes Thema

Der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB) zu Gast im Münchner KWA (Kuratorium Wohnen im Alter) Luise-Kiesselbach-Haus

„Sehbehinderung ist ein großes Thema, es betrifft fast die ganze Bewohnerschaft", sagte der Leiter des KWA Luise-Kiesselbach-Hauses Michael Pfitzer, als er am 6. Juni, dem Bundesweiten Sehbehindertentag, Vertreter der bayerischen Blinden- und Sehbehinderten-Selbsthilfe in seinem Haus zu einem Runden Tisch empfing.

Weiterlesen: Sehbehinderung ist ein großes Thema

Sehen in Alterseinrichtungen

Bundesweiter Sehbehindertentag 2013

Handläufe, die sich farblich von der Wand absetzen, helle, aber blendfreie Beleuchtungen oder ein sprechender Aufzug – es gibt verschiedene Gestaltungselemente, die älteren Menschen mit Seheinschränkung den Alltag im Seniorenheim erleichtern können.

Die deutsche Blinden- und Sehbehinderten-Selbsthilfe möchte für die speziellen Bedürfnisse sehbehinderter Bewohner sensibilisieren. Daher greift der diesjährige Bundesweite Sehbehindertentag, der jedes Jahr am 6. Juni begangen wird, das Thema „Sehen in Alterseinrichtungen“ auf.

Der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB) beteiligt sich mit vielen Angeboten, auch in seinen regionalen Beratungs- und Begegnungszentren, an diesem Aktionstag.

Weiterlesen: Sehen in Alterseinrichtungen

BBSB informierte 418.000 Kinder und Jugendliche

Das Projekt „Wir gehen in die Schulen“ des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbun-des e.V. (BBSB) feiert 2013 Jubiläum.

Seit 20 Jahren bietet der BBSB kostenfreies Informationsmaterial für bayerische Schüler und Lehrer zu den Themen Blindheit und Sehbehinderung an. Außerdem organisiert er Besuche von Blinden- und Sehbehindertenberatern an Schulen. Hin und wieder ist auch ein Blindenführhund dabei.

Weiterlesen: BBSB informierte 418.000 Kinder und Jugendliche

Zusätzliche Informationen