Pressemitteilung Archiv 2013

BBSB informierte 418.000 Kinder und Jugendliche

Das Projekt „Wir gehen in die Schulen“ des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbun-des e.V. (BBSB) feiert 2013 Jubiläum.

Seit 20 Jahren bietet der BBSB kostenfreies Informationsmaterial für bayerische Schüler und Lehrer zu den Themen Blindheit und Sehbehinderung an. Außerdem organisiert er Besuche von Blinden- und Sehbehindertenberatern an Schulen. Hin und wieder ist auch ein Blindenführhund dabei.

Ein Schulinformationspaket enthält einen Klassensatz Gedichte in Punktschrift, die die Schüler mit Hilfe der tastbaren Punktschriftalphabete übersetzen können. Außerdem sind eine Broschüre über den Blindenführhund, Ratgeber mit Tipps über den Umgang mit blinden Menschen, Simulationsbrillen, Informationen über Louis Braille, den Erfinder der Blindenschrift, und vieles mehr im Paket.

Allein im letzten Jahr lieferte der BBSB an 846 Schulklassen Infopakete aus und erreichte damit 22.656 Kinder und Jugendliche. Besonders häufig fragen Lehrkräfte der 3. Klasse das Schulmaterial an, da in dieser Jahrgangsstufe das Thema Auge durchgenommen wird. Aber auch den Sozialkundeunterricht anderer Jahrgansstufen kann der BBSB mit seinem Angebot ergänzen.

So informierte der BBSB in den letzten 20 Jahren insgesamt 418.000 Kinder und Jugendliche und führte hochgerechnet rund 2.000 Schulbesuche durch.

Die selbst von Sehverlust betroffenen Blinden- und Sehbehindertenberater erzählen aus ihrem Leben und beantworten altersgerecht die Fragen der Schüler. Besonderes Highlight sind für die Kinder und Jugendlichen Schulbesuche mit einem Blindenführhund.

Schulinformationen können Sie bei Frau Waltraud Stangl unter 089/55988-231 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen.


Pressekontakt
Elke Runte
Leitung
Bereich Kommunikation
Tel.: 089 / 559 88-132
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bbsb.org


Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB)

Der BBSB ist die Selbsthilfeorganisation der rund 80.000 blinden und sehbehinderten Menschen in Bayern sowie der Patienten mit Augenerkrankungen. Er vertritt ihre Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Ziel des BBSB ist, blinden und sehbehinderten Menschen ein selbstbestimmtes und möglichst selbständiges Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen. In 10 Beratungs- und Begegnungszentren bietet der BBSB wohn-ortnahe Hilfen an – dazu gehören der ambulante Reha-Dienst mit Schulung in Orientierung und Mobilität sowie selbständiger Haushalts- und Lebensführung, sozialrechtliche Beratung, individueller Textservice, berufliche Rehabilitation, Austausch mit Gleichbetroffenen, Freizeit und Fortbildung.

Zusätzliche Informationen