Pressemitteilung Archiv 2013

Taubblindengeld in Bayern

BBSB kämpfte erfolgreich für die Einführung eines erhöhten Blindengeldes für taubblinde Menschen


Der 16. Juli 2013 ist ein guter Tag für taubblinde Menschen! Der Bayerische Landtag hat die Einführung eines erhöhten Blindengeldes für taubblinde Menschen beschlossen. Für diese Menschen wird das bisherige Blindengeld in Höhe von 535 Euro auf 1070 Euro pro Monat rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres verdoppelt.

 

Für den Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB) ist es ein großer ver-bandspolitischer Erfolg, dass taubblinde Menschen in Bayern einen wesentlich verbesser-ten Nachteilsausgleich erhalten und dadurch verbesserte Teilhabe-Bedingungen vorfinden. Dem deutlich erhöhten Assistenzbedarf taubblinder Menschen wird somit Rechnung getra-gen.

Allen, die diese Initiative mitgetragen und unterstützt haben, sei herzlich gedankt.

Für die Verbandsarbeit des BBSB ist es allerdings nur ein Teilerfolg, weil sein Anliegen auf Einführung eines abgestuften Blindengeldes für hochgradig sehbehinderte Menschen bis-her nicht umgesetzt wurde. Dieses Thema wird der BBSB nach der Neuwahl des Bayeri-schen Landtags wieder auf die Tagesordnung bringen.

Nähere Auskünfte über die Situation taubblinder Menschen erhalten Sie beim BBSB Refe-renten für Hör-/Sehbehinderung Herrn Peter Bleymaier unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Informationsmaterial zum Thema können Sie bei Frau Waltraud Stangl unter 089/55988-231 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kostenfrei bestellen.

Zusätzliche Informationen