Pressemitteilung Archiv 2014

Sechs Richtige im Leben blinder Menschen

Der Erfinder der Punktschrift Louis Braille hat am 4. Januar Geburtstag

Bis heute sind die sechs Punkte, aus denen sich die Schrift zum Tasten zusammensetzt, ein Hauptgewinn für blinde und stark sehbehinderte Menschen.

Bereits im Alter von 16 Jahren entwickelte der Franzose Louis Braille (1809 - 1852) das einfache wie geniale Punktesystem. Der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB) erinnert an den Geburtstag des Erfinders, der am 4. Januar geboren wurde.

Weiterlesen: Sechs Richtige im Leben blinder Menschen

Aktion "Bitte Weg Frei!"

Zum Jubiläum vom Tag des weißen Stockes

Am 15. Oktober findet zum 50. Mal der internationale Tag des weißen Stockes statt. Anlässlich des Jubiläums weisen der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB) und das Bahnhofsmanagement München mit einer gemeinsamen Aktion am 15. Oktober 2014 auf die Bedeutung von Bodenleitsystemen hin. Diese werden mit dem Stock ertastet und dienen im öffentlichen Raum zur Orientierung.

Im Boden verlegte Platten mit Noppen und Rippen haben verschiedene Funktionen: Sie leiten, warnen und stoppen. In Reihe verlegte Platten mit Rippen, so genannte Leitstreifen, zeigen eine sichere Strecke an. Sie sind beispielsweise auf Bahnsteigen zu finden, natürlich mit ausreichendem Abstand von der Bahnsteigkante.

Weiterlesen: Aktion "Bitte Weg Frei!"

Resi engagiert sich bei der Woche des Sehens

Audiodeskription von „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ in Kooperation mit dem Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB) und Hörfilm München am 11. Oktober

Mit der Vorstellung „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ am 11. Oktober bietet das Residenztheater seinen Zuschauern erstmals eine Audiodeskription an, die live über Kopfhörer eingesprochen wird. Durch die Beschreibung der visuellen Vorgänge auf der Bühne wird so Schauspiel auch für blinde und sehbehinderte Menschen erfahrbar. Ermöglicht wird dies durch eine Kooperation mit dem Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB) und Hörfilm München sowie die Unterstützung des Unternehmens Sennheiser.

Logo der Woche des Sehens

Weiterlesen: Resi engagiert sich bei der Woche des Sehens

BIT-Teleservice des BBSB mit neuer Nummer

Seit 11. Juni 2014 hat der BIT-Teleservice des Bayerischen Blinden- und Sehbe-hindertenbundes e.V. (BBSB) eine neue Telefonnummer.
Wählen Sie 089/14 377 399, dann wird Ihnen wie gewohnt der Videotext von ARD, ZDF und Bayerntext vorgelesen.

Weiterlesen: BIT-Teleservice des BBSB mit neuer Nummer

Keine tote Zeit mehr in der U-Bahn

Die Zeitung oder einen Fahrplan lesen, Farben erkennen oder den Barcode einscannen und schon wird angesagt, was in der Dose drin ist - das Smartphone bietet für blinde und sehbehinderte Menschen viele Möglichkeiten.

Weiterlesen: Keine tote Zeit mehr in der U-Bahn

100 Tage frischer Wind aus dem Norden

Neuer Hoteldirektor im AURA-Hotel Saulgrub

Seit rund 100 Tagen verstärkt Thomas Krause als neuer Direktor das Team im AURA-Hotel Saulgrub. Die besondere Fürsorge und herzliche Art, mit der die Mitarbeiter den Gästen begegnen, sind ihm sofort aufgefallen. „In der Hotelbranche ist das wirklich außergewöhnlich“, sagt der gebürtige Berliner, der als gelernter Hotelbetriebswirt und Küchenmeister langjährige Erfahrung in der Hotellerie und Gastronomie mitbringt.

Weiterlesen: 100 Tage frischer Wind aus dem Norden

Wissen, wo es langgeht

Neuer Leitfaden für Bodenindikatoren im öffentlichen Raum

Mitte Februar 2014 hat das Baureferat der Stadt Bamberg einen technischen Leitfaden für den Ausbau von Bodenindikatoren im öffentlichen Raum herausgegeben.
Bauherren und Planern steht damit ab sofort ein Ratgeber für mehr Barrierefreiheit bei Bau-maßnahmen zur Verfügung.

Die Landesverkehrsbeauftragte des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V. (BBSB) Erika Mühlthaler gratulierte Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke zu diesem neuen Ratgeber mit Vorbildcharakter.

Weiterlesen: Wissen, wo es langgeht

10. Integrationstreff des BBSB

Vom 17. bis 19. Januar 2014 trafen sich im Aura-Hotel Saulgrub 13 Familien mit ihren blinden und sehbehinderten Kindern zum 10. Integrationstreff des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V. (BBSB), der unter Eltern mittlerweile als besonderer Treffpunkt für einen Erfahrungsaustausch bekannt ist. Organisiert wurde die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung vom Arbeitskreis Eltern des BBSB.

Weiterlesen: 10. Integrationstreff des BBSB

Zum Welt-Braille-Tag:

"Louis Braille hätte sich sicher gefreut"

BBSB erinnert an Geburtstag des Punktschrifterfinders und setzt sich für mehr barrierefreie Informationsangebote ein

Am 4. Januar 2014 wäre Louis Braille, der Erfinder der Blindenschrift, 205 Jahre alt geworden. Bis heute bedeuten die sechs Punkte, aus denen sich die Schrift zum Tasten zusammensetzt, für blinde und stark sehbehinderte Menschen den Zugang zur Information. Auch im Online-Zeitalter ist die Punktschrift längst angekommen. Eine Braille-Zeile am Computer kann die Inhalte von Dateien und Webseiten in Blindenschrift tastbar wiedergeben, allerdings nur dann, wenn diese barrierefrei gestaltet sind.

Weiterlesen: Zum Welt-Braille-Tag:

Zusätzliche Informationen