Pressemitteilung Archiv 2014

100 Tage frischer Wind aus dem Norden

Neuer Hoteldirektor im AURA-Hotel Saulgrub

Seit rund 100 Tagen verstärkt Thomas Krause als neuer Direktor das Team im AURA-Hotel Saulgrub. Die besondere Fürsorge und herzliche Art, mit der die Mitarbeiter den Gästen begegnen, sind ihm sofort aufgefallen. „In der Hotelbranche ist das wirklich außergewöhnlich“, sagt der gebürtige Berliner, der als gelernter Hotelbetriebswirt und Küchenmeister langjährige Erfahrung in der Hotellerie und Gastronomie mitbringt.

Und das AURA-Hotel ist etwas Besonderes: Hier können blinde und sehbehinderter Gäste ohne Barrieren ihren Urlaub genießen oder auf stationäre und ambulante Kur gehen. Das Haus ist als Sanatorium und Rehabilitationseinrichtung für blinde und sehbehinderte Menschen anerkannt.
Außerdem verfügt es über ein eigenes Seminargebäude. Die Räume sind mit modernster Technik ausgestattet.

Sowohl im Kur- als auch Seminarbereich sieht Thomas Krause Ausbaupotential. „Mit die-sen beiden Säulen, die den Hotelbetrieb sehr gut ergänzen, bietet unser Haus deutlich mehr als andere“, betont der Experte „Diese Vorzüge müssen wir noch weiter bekannt ma-chen - vor allem über die bayerischen Grenzen hinaus.“

Zuvor war der 55-Jährige Geschäftsführer und Direktor eines barrierefreien Hotels, das er nach den Vorschriften der UN-Behindertenrechtskonvention führte.

Nicht zuletzt deswegen hat sich der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB), der Träger des AURA-Hotels Saulgrub, für Thomas Krause entschieden.

„Mit diesem Schritt investieren wir in die Zukunft des Hotels. Es ist uns wichtig, mit der Zeit zu gehen und das Haus im Marketing und Hotelmanagement weiterzuentwickeln“, sagt BBSB Landesgeschäftsführer Christian Seuß.
Er ist sich sicher, dass die bayerische sowie preußische Lebensart gut harmonieren und mit dem Berliner Direktor auf Dauer frischer Wind im AURA-Hotel wehen wird.

Zusätzliche Informationen