Weihnachtsbriefe –
Gedenken und Wünsche

Die Vorweihnachtszeit naht, die Zeit der Besinnlichkeit, der Wünsche und auch die Zeit des Gedenkens an diejenigen Menschen, denen man sich verbunden fühlt – etwa in Form von Weihnachtsbriefen.

Ein kleines blindes Mädchen mit seinem Kuscheltier, einem Stoffhasen, sitzt an einem Tisch und drückt den Hasen liebevoll an sich.
ich.tv/Thorsten Thor

Langjährige Tradition

Das Schreiben von Adventspost hat auch beim BBSB e. V. eine langjährige Tradition: Es ist ein Moment der Besinnung, um an die Menschen zu denken, denen man im vergangenen Jahr begegnet ist, die Weggefährten des Selbsthilfevereins. Die Weihnachtsbriefe – sowohl die selbst verfassten als auch die, die man erhält – sind Teil des adventlichen Rituals, ebenso wie das Entzünden der Kerzen und das Schmücken des Christbaums. Aus den Weihnachtsbriefen erfährt man am Jahresende, welche Themen die anderen besonders beschäftigt haben, wovon sie Abschied genommen haben und auch von verborgenen Wünschen.

Ein gutes Miteinander

In dieser besonderen Jahreszeit rücken beim BBSB e. V. vor allem die Menschen ins Bewusstsein, die oft übersehen werden, etwa diejenigen, die in Pflegeheimen leben. In diesem Jahr liegt es dem Selbsthilfeverein besonders am Herzen, die Spendenden darauf aufmerksam zu machen. Es gibt noch viel zu tun, um das Pflegepersonal für die Bedürfnisse sehbehinderter, blinder und taubblinder Senior/-innen zu sensibilisieren.

Ebenso sind aber auch Kinder von Sehbehinderung und Blindheit betroffen. In diesem Jahr lernten der BBSB e. V. und seine Mitarbeitenden etwa den achtjährigen blinden Maks kennen. Sein sehnlichster Wunsch zu Weihnachten ist es, das Skifahren zu erlernen. Maks und seine Familie möchten anderen Kindern Mut machen, vorhandene Hürden stetig zu überwinden. Sport ist von großer Bedeutung dafür. Im Bereich des Blindensports gibt es jedoch spezielle finanzielle Herausforderungen. Neben der Ausrüstung sind etwa oft engagierte Begleitpersonen notwendig, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Auch in anderen Bereichen sind blinde Menschen auf ein gutes Miteinander und Unterstützung angewiesen. Sie können so viel erreichen, wenn sie voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen. Das erlaubt ihnen, ihren geliebten Hobbys, wie etwa dem Stricken, mit viel Freude nachzugehen.

Solche persönlichen Geschichten können sehr inspirierend sein und sie zeigen, was alles möglich ist. Um das vielfältige Angebot des BBSB e. V. zu realisieren, müssen Begegnungsorte geschaffen, Materialien organisiert und Helfer gefunden werden.

Eine Bewohnerin in dunkler Hose, roter Jacke und mit Blindensymbol am Revers läuft, unterstützt durch einen Stock, den Flur des Pflegeheims entlang.
ich.tv

Einige Weihnachtswünsche unserer Mitglieder

„Ich wünsche mir Begegnungen mit Tieren!“

Die Bewegung in der tiergestützten Arbeit ist besonders wohltuend für Kinder. Tiere wecken Emotionen und lehren die Kinder, Verantwortung zu übernehmen und Selbstvertrauen im Umgang mit Tieren zu gewinnen. Dies wird später wichtig, wenn sie einen Führhund bekommen sollten.

„Ich wünsche mir, dass es allen blinden und sehbehinderten Menschen, die in Pflegeeinrichtungen leben, gut geht!“

Die persönliche Begleitung und der Kontakt innerhalb des BBSB e. V. sollen auch nach dem Einzug ins Pflegeheim nicht abbrechen. Daher werden auch hierfür Spenden gesammelt.

„Ich wünsche mir Treffen mit Freunden und Spaß zu haben!“

Gemeinsam statt einsam! Die speziellen Angebote des BBSB e. V. in Freizeit und Sport unterstützen genau das. Dabei geht es um den Austausch miteinander – ob beim Schach, Kegeln, Radeln, Baseball, Goalball oder beim gemeinsamen Handarbeiten.

„Wir wünschen uns Teilhabe!“

Skifahren lernen, handarbeiten, Geschichten am Computer aufschreiben, durch einen Führhund mobiler werden, ein Klick-Sonar-Training besuchen, ein Wochenende mit anderen blinden Familien verbringen oder endlich den Lieblingsroman lesen können – der BBSB e. V. setzt sich als starker Selbsthilfeverein seit über 100 Jahren für die Wünsche blinder und sehbehinderter Menschen in Bayern ein.

Eine blinde junge Frau beim Füttern von Alpakas auf der Weide.
AURA Hotel Saulgrub (Archivbild)

Erfüllen Sie mit Ihrer Spende Weihnachtswünsche!

Bitte unterstützen Sie die Arbeit des BBSB e. V. in Bayern mit Ihrer Spende und helfen Sie so, Weihnachtswünsche zu erfüllen.

Die Bankverbindung des BBSB e. V. auf einen Blick:

Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e. V.
SozialBank
IBAN DE98 3702 0500 0007 8317 00
BIC BFSWDE33XXX

Oder spenden Sie hier ganz einfach online:

Jetzt spenden

Spender und Mitglieder unterstützen den BBSB, weil …

„dieser Bund sich wirklich für die blinden Menschen einsetzt und alles, was möglich ist, dafür tut”

„er meine Interessen vertritt und mir mit Rat und Tat hilft, selbstständig zu bleiben”

„Sie durch Ihre Arbeit neue Hoffnung, Mut, Lebensfreude und Lebensqualität zurückgeben. Und man wird in allen Lebenslagen unterstützt, wie mit Hilfsmitteln für den Alltag usw.”

„Beim Wochenende in Saulgrub haben wir wieder neue, spannende Möglichkeiten der Bewegung für unseren blinden Sohn entdeckt. Der Austausch mit Gleichgesinnten ist für Kinder wie auch für Eltern einfach unbezahlbar”
Heidi H.

Hier finden Sie mehr Informationen über die Arbeit des BBSB e.V.

Projekte des BBSB e. V.

Lesen Sie in unserem Geschäftsbericht nach, wie wir unsere Gelder für blinde und sehbehinderte Menschen eingesetzt haben

Geschäftsbericht

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zu Ihrer Spende

Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des BBSB e.V. ein. Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung. Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!

Details

Diese Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website notwendig. Z. B. werden dort Ihre hier getroffenen Cookie-Einstellungen gespeichert.

Cookie-Name: ww-cookies

Zweck: Speichert die Datenschutz-Einstellungen des Besuchers, die in der Cookie-Hinweisbox ausgewählt wurden.
Cookie-Gültigkeit: 30 Tage
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Details

Statistische Erfassung anonymisierter Nutzerdaten.

Cookie-Name: _pk_testcookie

Zweck: Prüft ob der Browser des Benutzers überhaupt Cookies speichert.
Cookie-Gültigkeit: wird unmittelbar wieder gelöscht
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Cookie-Name: _pk_id

Zweck: Generiert statistische Daten wie der Benutzer die Website benutzt.
Cookie-Gültigkeit: 13 Monate
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Cookie-Name: _pk_ref

Zweck: Speichert über welche Vorgänger-Website der Benutzer auf die Website gekommen ist.
Cookie-Gültigkeit: 6 Monate
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Cookie-Namen: _pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr

Zweck: Speichert temporär statistische Daten für den aktuellen Besuch des Benutzers auf der Website.
Cookie-Gültigkeit: 30 Minuten
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/