Dienstag, 10. Dezember 2019

AURA-HOTEL Newsletter Dezember: Neue Fußgängernavigations-App für die Gemeinde Saulgrub, Empfehlung des BBSB für REHA Kliniken, viele neue Kurse und was ist wohl ein Paradeisl? – BBSB-Inform – 10.12.2019

Alle Jahre wieder fällt der Schnee so weiß, Lautes wird so stille, selbst die Stadt ganz leis’. Alle Jahre wieder zünden wir sie an, die Kerzen unsrer Hoffnung, wie wir es stets getan. Alle Jahre wieder verspricht uns der Advent nicht Gaben nur und Lieder, auch dass das Herz in uns brennt. Sehr geehrte Damen und Herren, Das sind die Themen des aktuellen Newsletter des AURA-HOTEL: 1. Neue Fußgängernavigations-App für die Gemeinde Saulgrub 2. AURA Inside – Erreichbarkeit während der Schließzeit 3. Empfehlung des BBSB e.V. für REHA Kliniken 4. NEU! Qi Gong der 5 Elemente 5. Konzertrückblick „Große Töne“ im Almrösl-Saal 6. Brauchtum aus dem Ammertal 7. Unser Tipp für Ihren Weihnachtsaufenthalt 8. Urlaubs- und Seminarangebote 1. NEU! App gestützte Fußgängernavigation in der Gemeinde Saulgrub BFW SmartInfo – Ihr digitaler Begleiter mit dem Smartphone Das Berufsförderungswerk Würzburg, ein Bildungszentrum für blinde und sehbehinderte Menschen, hat die App „BFW SmartInfo“ als Orientierungshilfe entwickelt. Gäste des AURA-HOTELs erhalten ab sofort für die Wege vom und zum Bahnhof Saulgrub und zum romantischen, bäuerlichen Dorfkern in Altenau (Ortsteil der Gemeinde Saulgrub) mit Wirtshaus, Kirche und Dorfladen über die App „BFW SmartInfo“ automatisch hilfreiche und weiterführende Informationen wie Hinweise zur Wegführung und Erläuterungen zur Umgebung – visuell, textlich oder akustisch. Außerdem wird sie bis Ende 2019 auch als Orientierungshilfe für den Umstieg am Bahnhof Murnau, ergänzend zu dem dort vorhandenen Bodenleitsystem, dienen. Ganz komfortabel kann jeder Nutzer die Informationen als Vorbereitung bereits zuhause lesen oder sich anhören. Unterwegs führt Sie BFW SmartInfo wie ein Audioguide – mit dem Vorteil, dass Sie kein separates Gerät brauchen, sondern Ihr eigenes Handy nutzen können. Beispielsweise sind auf dem Weg vom Hotel zum Bahnhof Saulgrub insgesamt 10 Orientierungspunkte gesetzt. Bei Annäherung an einen Infopunkt wird Ihnen nach einem Ankündigungston mit gleichzeitiger Vibration der Titel automatisch vorgelesen. Standardmäßig ist in der App eine Sprachausgabe aktiviert. Durch ein kurzes Schütteln des Handys werden zusätzliche Informationen vorgelesen. Durch ein weiteres kurzes Schütteln wird das Vorlesen wieder gestoppt. Die App ist für behinderte Menschen zugänglich und gerade deshalb für einen größeren Personenkreis nutzbar. Rollstuhlfahrer erhalten zusätzlich Hinweise zu geeigneten Wegen und Bereichen. Hörbehinderte Menschen können Vibrationssignale nutzen. Der Download der BFW SmartInfo App ist kostenfrei im Apple App Store und im Google Play Store möglich. Nach der Installation holt die App die Daten von einem Server lokal auf das Smartphone, eine Online-Verbindung ist danach nicht mehr notwendig. Die Kurzanleitung zum Installieren und Einrichten der App finden Sie in Kürze als Download auf unserer Homepage in der Rubrik Anfahrt oder wir senden Ihnen eine PDF Datei per Email. 2. AURA-Inside – Schließzeit vom 02. bis einschließlich 19.12.2019 Wie jedes Jahr gibt es Anfang Dezember eine kurze Zeit, in der unser Haus für den Gästebetrieb geschlossen ist. Notwendige Instandhaltungen und Renovierungen werden durchzuführt und wir gestalten das AURA-HOTEL noch behaglicher für Sie. Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Zimmerkapazitäten um drei neue Doppelzimmer erweitern können. Das ehemalige Mediencenter wird umgebaut und es entstehen dort moderne Zimmer inklusive einem barrierefreien Doppelzimmer. Die Bibliothek befindet sich bereits im ehemaligen Andachtsraum. Dort können Sie es sich in den vorhandenen Sesseln mit einem Buch bequem machen oder in netter Runde mit anderen Gästen zusammen sitzen. Singkreise oder kleine Lesungen finden dort ebenfalls und weiterhin statt. Für die Kinder richten wir das Spielzimmer nun unweit der Bibliothek, im ehemaligen Besprechungsraum ein. Dort wird es neben Bausteinen, Puzzlematten und weiterem Spielzeug auch ein Sofa geben, wo sich vielleicht Mama und Papa dazu setzen möchten. Wenn das Hotel für den Gästebetrieb geschlossen ist, erreichen Sie uns selbstverständlich wochentags telefonisch von 09:00 bis 16:00 Uhr und jederzeit per Email oder Anrufbeantworter. Am 20. Dezember erwarten wir unsere Gäste zum Weihnachtsfest und für einen hoffentlich winterweißen, sternenklaren Jahreswechsel. 3. Empfehlung des BBSB e.V. für REHA-Kliniken Genau vor einem Jahr haben wir das Folgende bekannt gegeben: Mit Beschluss der Gesellschafterversammlung der AURA-HOTEL Kur- und Begegnungszentrum Saulgrub gGmbH vom 27.10.2018 wird das Angebot zur Vorsorge- und Rehabilitation bis zum 31.12.2019 eingestellt sowie die Abteilungen „Pflegedienst“ und „Medizinische Badeabteilung“ geschlossen. Seit März 2019 hat der BBSB e.V. aktiv Kliniken für medizinische Rehabilitation im ganzen Bundesgebiet ermittelt, die sich auf die Betreuung blinder und sehbehinderter Menschen spezialisiert haben. Blinde und sehbehinderte Menschen können selbstverständlich auch weiterhin eine Kur über ihren Hausarzt beantragen. Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Kliniken, die mit der Bandbreite der Behandlungsfelder Ihren Bedürfnissen noch besser entsprechen, als wir es konnten. Mit einigen Verantwortlichen aus den genannten Kliniken haben wir uns in Telefonkonferenzen ausgetauscht, andere haben uns in Saulgrub besucht. Bevor Sie sich für eine Einrichtung entscheiden, prüfen Sie bitte, ob die bei Ihnen vorliegende Indikation in der Klinik Ihrer Wahl behandelt wird. Stimmen Sie in jedem Fall vor der Entscheidung für einen Aufenthalt in einer Klinik Ihren individuellen Assistenzbedarf mit der Einrichtung ab. Nun empfehlen wir folgende Einrichtungen: 1. Fachkliniken Sonnenhof für Augenheilkunde Kirchstr. 2, 79862 Höchenschwand Telefon: 07672 / 489 0, E-Mail: info@sonnenhof.cc Indikationen: Rehabilitation in der Augenheilkunde Orthopädische Rehabilitation Rehabilitation in der Inneren Medizin 2. REGIOMED REHA-Klinik Masserberg gGmbH Hauptstraße 19, 98666 Masserberg Telefon: 036870 / 81590, E-Mail: info@rehaklinik-thueringen.de Indikationen: Ophthalmologie Onkologie Orthopädie 3. MediClin Albert Schweitzer Kinik / MediClin Baar Klink Parkstraße 10, 78126 Königsfeld Telefon: 07725 / 960, E-Mail: info.albert-schweitzer@mediclin.de und info.baar-klink@mediclin.de Indikationen: Fachklinik für Herz-, Kreislauf-, Atemwegserkrankungen Fachklinik für Psychosomatik und Verhaltensmedizin Und 4. die salus Klinik Hürth Argelès-sur-Mer-Straße 5, 50354 Hürth Telefon: 02233 / 80810, E-Mail: mail@salus-huerth.de Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsmaßnahme (Modellprojekt Rundblick) Indikationen: fortschreitender Sehverlust plötzlicher akuter Sehverlust Visus <0,3 vorliegende psychische, soziale und berufliche Belastungsfaktoren Eine Übersicht des jeweiligen medizinisch-therapeutischen Angebots finden Sie auf unserer Homepage unter www.aura-hotel.de/erholung Und in eigener Sache: Übrigens kann unser vielfältiges Urlaubs- und Seminarangebot wie gewohnt 2020 gebucht werden und auch der Schwimmbad- und Fitnessbereich ist von der Schließung der REHA-Abteilung nicht betroffen. 4. NEU! Qi Gong der 5 Elemente Für das kommende Jahr möchten wir Ihnen gerne unseren besonderen „Qi Gong“-Wochenendkurs mit Sylvia Hoffmann vorstellen: Der Kurs ist für jede Altersgruppe geeignet und es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die Übungen sind einfach, so dass sie zu Hause selbstständig ausgeführt werden können. Das 5 Elemente-Qi Gong ist Bestandteil des medizinischen Qi Gong der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und hat 1000-jährige taoistische Wurzeln. Die erlernten Kursinhalte wirken dabei regulierend auf Körper, Geist und Atem. Aufgeteilt ist das Seminar in drei Blöcke: Basis-Übungen: Energie spüren lernen und damit arbeiten für mehr innere Ruhe und Zentrierung. 5 Elemente-Übungen: Gezielte Stärkung und Regulierung der Organfunktionssysteme (Leber, Herz, Milz, Lunge, Niere) in fließenden, sanften Bewegungsabläufen, durch Akupressur und Selbstmassage. Dies fördert die Körperwahrnehmung, löst Verspannungen, stärkt die Sinnesorgane, gleicht die Emotionen aus und beruhigt den Geist. Theorie: Grundkenntnisse der 5 Elemente-Lehre der TCM, die zu mehr Verständnis der Zusammenhänge führen. Sie benötigen bequeme Kleidung, dicke Socken und etwas zum Überziehen (Jacke, Stola oder Decke). Wir üben ohne Schuhe. Buchbar von: Freitag 28.02. bis Sonntag 01.03.2020 Freitag 30.10. bis Sonntag 01.11.2020 Es gelten jeweils die aktuellen Hotelpreise 2020 zuzüglich 195,00 Euro Kursgebühr. Leitung: Sylvia Hoffmann, Lehrerin für mentale Fitness und bewusste Bewegung 5. Grandioses Benefizkonzert im Bürgersaal Almrösl Gemeinsam begeisterten junge Musikanten und das Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr in Saulgrub Am Buß- und Bettag begrüßte unsere Direktorin, Kerstin Skudrin, die Besucher zu einem grandiosen Konzertabend im restlos ausverkauften Bürgersaal „Almrösl“. Unter dem Motto „Große Töne“ spielte die Egerländer Besetzung des Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr in einem Gemeinschaftskonzert mit den Schülern der Bad Bayersoier „Notenchaoten“ und der Jugendblaskapelle Unterammergau, beschwingt auf. Für diesen außergewöhnlichen Konzertabend brauchte es im Vorfeld einiges an Vorbereitung, denn die Musiker der Bundeswehr kann man nicht einfach buchen, hier brauchte es einen offiziellen Antrag beim Zentrum Militärmusik. Das Zentrum Militärmusik der Bundeswehr (ZMilMusBw) ist die musikfachlich und truppendienstlich vorgesetzte Dienststelle aller Musikeinheiten der Bundeswehr. Das in Bonn beheimatete Zentrum entschied positiv und das Gebirgsmusikkorps erhielt den Einsatzbefehl für den Termin in Saulgrub. Dass das geklappt hat, war großartig, denn die Profimusiker gestalteten den Abend unentgeltlich gemeinsam mit musikbegeisterten Kindern und Jugendlichen aus dem Ammertal für einen guten Zweck. Den Anfang machten die „Notenchaoten“ aus Bad Bayersoien. Schwungvoll starten die fünfzehn Schüler unter dem ukrainischen Dirigent Oleksander Basiuk mit ihrem Soloauftritt in den Abend und sorgten für gute Stimmung beim Publikum. Anschließend nahm dann Maria Burkart die Zuhörer mit der Jugendblaskapelle Unterammergau auf eine musikalische Reise. Charmant erzählte sie zu jedem Stück eine kleine Geschichte und dirigierte anschließend voller Freude die 20 Musikerinnen und Musiker. Über die „Ferienpolka“ zum „Dachsteinzauber“ bis hin zum „Irischen Traum“ überzeugte die Blaskapelle mit ihrem Können. Danach folgte der erste Höhepunkt des Abends: Beide Jugendkapellen spielten gemeinsam mit dem Gebirgsmusikkorps zwei Klassiker der Marschmusik. Das Publikum reagierte begeistert mit langanhaltendem, kräftigem Applaus über die Leichtigkeit des Vorspiels. Im Anschluss stand der Auftritt des südlichsten Klangkörpers von derzeit vierzehn bestehenden Musikkorps der Bundeswehr in Deutschland – der Egerländer Besetzung des Gebirgsmusikkorps unter der Leitung von Oberstabsfeldwebel Michael Schwendemann auf dem Programm. Die Profis legten gleich ordentlich los und fesselten die Besucher mit schmissigen Märschen, Polkas und bekannten Volksmusikstücken unteranderem von Ernst Mosch – dem König der Blasmusik, aber auch einer besonderen Version von „Only you“ der Flying Pickets bei dem die Posaunen eine tragende Rolle spielten. Ebenso wurde das Tenorhorn-Solo „Fröhlich Tenoristen“ auf höchstem Niveau vorgetragen. Oberfeldwebel Sebastian Fischer führte humorvoll durch das Programm und sorgte für den einen oder anderen Lacher in seinen Ausführungen – er selbst spielte die Tuba in der Formation. Die Konzertbesucher hatten sichtlich Spaß und forderten mit Bravo-Rufen und großem Applaus immer wieder Zugaben. Hoteldirektorin Kerstin Skudrin bedankte sich recht herzlich bei allen drei Musikgruppen und auch beim Trachtenverein Saulgrub, der die Veranstaltung bei der Organisation und Bewirtung an diesem Abend tatkräftig unterstützte. Rundum war es eine gelungene Musikveranstaltung im Bürgersaal, dessen Reinerlös einem Projekt für blinde und sehbehinderte Menschen zu Gute kommen wird. 6. Brauchtum aus dem Ammertal – Wissen Sie was ein „Paradeisl“ ist? In Österreich kennt man Paradeiserl als Tomate, aber bei uns in Oberbayern steckt etwas anderes hinter diesem Begriff… Früher waren zur Weihnachtszeit sogenannte „Paradeisl“ im Ammertal nicht wegzudenken und diese Tradition geht zurück bis ins Mittelalter. Dabei handelt es sich um ein Gesteck aus sechs Haselnussästen, die mit drei roten Äpfeln in den Ecken und einem an der Spitze, zu einer Pyramide zusammengebaut werden. Ähnlich wie beim Adventskranz steckt man mittig auf jeden der Äpfel des Paradeisls eine, meist rote Kerze als Symbol für die vier Sonntage im Advent. Das ganze Arrangement wird mit Buchs oder Tannengrün dekoriert und steht auf einem Teller. In der Mitte baumelt eine mit Goldfarbe bemalte Walnuss an einem roten Band. Am Heiligen Abend darf die Nuss geöffnet werden und in ihrem Inneren erscheint auf Engelshaar gebettet, ein kleines Christkindl aus Wachs. Lange vor dem Adventskranz, der vor etwa 200 Jahren erfunden wurde und dem Christbaum, gab es schon Paradeisl. Der Name erinnert an den Adam-und-Eva-Tag am 24. Dezember, den wir heute als Heiligen Abend feiern. Mit den Paradeisln wollten sich die Menschen ein Stück Paradies ins Haus holen, aus Materialien, die sich fast jeder leisten konnte. Außerdem steckt jede Menge Symbolisches in dieser Pyramide. Die Äpfel sind ein Symbol für das göttliche Auge. Das grüne Beiwerk steht für den Baum der Erkenntnis und die vier Kerzen für die Geburt Jesu Christi, der im christlichen Glauben als „Licht der Welt“ bezeichnet wird. Und so wird’s gemacht: Sechs gleich lange, dünne Haselnussäste an den Enden mit dem Messer anspitzen Bei allen 4 Äpfeln des Stil entfernen und eine Vertiefung für die Kerzen ausstechen Als Grundform drei Äpfel seitlich mit drei Äste zu einem Dreieck zusammen stecken und anschließend auf der Innenseite etwas höher jeweils einen Ast einstecken und oben mit dem vierten Apfel die Pyramide schließen. In den vorbereiteten mittigen Löchern jeweils eine Kerze anbringen – am bestem schmale Stabkerzen oder Christbaumkerzen und mit Moos, Buchs oder Tannenzweigen garnieren An der Unterseite des oberen Apfels das Band mit der Walnuss befestigen Viel Spaß beim Nachmachen! 7. Unser Tipp für Ihren Weihnachtsaufenthalt – Oberammergauer Krippenweg und Bad Bayersoier Adventskalender Für unsere Weihnachtsgäste haben wir zwei besondere Tipps zur Weihnachtszeit: Vom 1. Dezember 2019 bis 06. Januar 2020 führt im Passionsspielort Oberammergau wieder der Oberammergauer Krippenweg durch das Dorf. In dieser Zeit präsentiert der St. Lukas Verein stilvolle Weihnachtskrippen sowie Szenerien zum Weihnachtsgeschehen in handwerklicher Oberammergauer Tradition. Der Krippenweg erstreckt sich über mehr als 24 Stationen, an denen die Werke der Künstler ausgestellt sind. Der Themenweg lädt zum Bummeln und Verweilen, zum Staunen und Entdecken ein. An den unterschiedlichen Krippen entlang des Krippenweges, die vornehmlich aus dem Privatbesitz stammen, lässt sich die Vielfalt des Schaffens und Sammelns in Oberammergau erkennen. Die Palette der Exponate reicht von Krippen aus Holz, Wachs, Stoff oder Papier bis hin zu formschönen Terrakotta-Darstellungen. Ein Höhepunkt des 1,5 Kilometer langen Rundwegs ist der Besuch des Oberammergauer Museums mit seiner berühmten „Kirchenkrippe“, die von fleißigen Schnitzern binnen 100-jähriger Schaffenszeit gestiftet wurde. 1872 beugte sich sogar König Ludwig II. über die 200 Figuren zählende Krippenwelt, die von der Hochzeit von Kana, dem Königszug und der Geburt Christi erzählen. Filigran-anmutend erscheinen auch die von Lüftlmaler Franz Seraph Zwinck gestalteten Papierkrippen, deren Heilige und Hirten zwischen sieben und 14 Zentimeter groß sind und in zarten Farbtönen erstrahlen Übrigens hat Oberammergau in dem an Krippen reichen Werdenfelser Land die älteste Krippentradition. Bereits 1836 wurde der St. Lukas Verein, der den Krippenweg organisiert, als Vereinigung der Bildschnitzer und Kunsthandwerker gegründet. Die mit dem Stempel des St. Lukas Vereins versehenen Arbeiten stehen für „handgefertigt” in Oberammergau. Die Krippenausstellung im Oberammergau Museum ist das ganze Jahr über geöffnet. Einen schönen Spaziergang können Sie in unserem 4-Kilometer entfernten Nachbarort Bad Bayersoien unternehmen: Jedes Jahr im Advent bietet die Gemeinde einen „begehbaren“ Adventskalender-Rundweg an. Vom 01. – 24. Dezember 2019 öffnet sich täglich ein “Türchen” in einem Fenster eines Hauses. Diese Kalenderfenster sind von ca. 16:30 bis ca. 22:00 Uhr beleuchtet und können so von kleinen und großen Besuchern besichtigt und bestaunt werden. Die Fenster bleiben auch danach bis 06. Januar 2020 für jeden Besucher geöffnet. Einen Plan zu den verschiedenen Stationen erhalten Sie bei unserem Team der Gästebetreuung. 8. Urlaubs- und Seminarangebote im AURA-HOTEL Saulgrub Gerade im letzten Monat des Jahres schmiedet man schon kräftig Pläne für das neue Jahr und nimmt sich vor, etwas Neues für sich zu entdecken. Hier unsere Empfehlungen für einen aktiven Start in das kommende Jahr 2020: Januar 2020: 05.01. – 01.03.2020 Aktiver Winter mit Langlauf, Schneeschuhwandern & Wandern Februar 2020: 21.02. – 23.02.2020 NEU! Das Trauer-ABC Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft 21.02. – 23.02.2020 Showdown-Workshop 24.02. – 29.02.2020 iPhone – Mehr als ein Telefon 28.02. – 01.03.2020 Ganzheitliches Sehtraining „Entspannung“ 28.02. – 01.03.2020 NEU! Qi Gong der 5 Elemente März 2020: 01.03. – 06.03.2020 NEU! Theater-Workshop mit Ella Schulz 13.03. – 15.03.2020 Selbstverteidigung – Kampfkunst – Meditation – Qi Gong Wir freuen uns über Ihre Anfrage unter 08845 / 990 oder info@aura-hotel.de Genauere Beschreibungen und Preise der einzelnen Angebote finden Sie in unserem aktuellen Hausprogramm und auf unserer Webseite www.aura-hotel.de/veranstaltungen Dort gibt es auch aktuelle Hinweise auf Konzerte und Veranstaltungen im AURA-HOTEL Saulgrub. Veranstaltungen im AURA-HOTEL: Fr, 27.12.2019 Konzert „Ein bunter Musikteller“ mit beliebten Melodien von Klassik Zur Salonmusik mit Inge Gollwitzer und Jan Hroneck Labersaal, 19:30 Uhr Do, 02.01.2020 Konzert mit der Bach-Bänd Labersaal, 19:30 Uhr Auch die gesamte Region der Ammergauer Alpen bietet das ganze Jahr über interessante, kulturelle Veranstaltungen, die einen Besuch wert sind. Einen ausführlichen Veranstaltungskalender gibt es unter www.ammergauer-alpen.de Wir bedanken uns bei allen interessierten Lesern unseres Newsletters und auch für viele sehr freundliche Kommentare und es ist uns eine große Freude zu wissen, dass Sie monatlich bereits auf unsere AURA-Neuigkeiten aus Saulgrub warten. Ein Leser meinte zu mir: „Ich lese eigentlich kaum Newsletter, aber Ihren mache ich immer sofort auf“. Was für ein Kompliment und an dieser Stelle möchte ich unserer Sabine Leistle danken, für die Zuarbeit und Ausarbeitung der Themen und Sie findet für jeden Newsletter die interessanten Brauchtümer aus unserer Region, da habe auch ich als „Zuagreiste“ schon einiges lernen dürfen. Wir wünschen Ihnen eine entspannte, wunderschöne Weihnachtszeit und kommen Sie gut in das neue Jahr, wo wir uns hoffentlich bald wieder im Ammertal begrüßen. Herzliche Grüße Kerstin Skudrin und das gesamte Team vom AURA-HOTEL Saulgrub gGmbH Haben wir Ihr Interesse geweckt? dann rufen Sie uns einfach an unter 08845/99 –0 mailen uns unter der Emailadresse info@aura-hotel.de, oder schicken uns ein FAX unter 08845/99121 Telefonische Newsletter-Hotline unter der Rufnummer 08845 / 99-366 Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage: www.aura-hotel.de Ihr BBSB-Inform BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag. Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen: – Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org – Judith Faltl: Telefon 0 89 – 68 52 58 – Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-subscribe@lists.bbsb.org Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem Blinden- und Sehbehindertenwesen. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Senden Sie hierfür eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-unsubscribe@lists.bbsb.org

Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des BBSB e.V. ein. Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung. Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!

Details

Diese Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website notwendig. Z. B. werden dort Ihre hier getroffenen Cookie-Einstellungen gespeichert.

Cookie-Name: ww-cookies

Zweck: Speichert die Datenschutz-Einstellungen des Besuchers, die in der Cookie-Hinweisbox ausgewählt wurden.
Cookie-Gültigkeit: 30 Tage
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Details

Statistische Erfassung anonymisierter Nutzerdaten.

Cookie-Name: _pk_testcookie

Zweck: Prüft ob der Browser des Benutzers überhaupt Cookies speichert.
Cookie-Gültigkeit: wird unmittelbar wieder gelöscht
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Cookie-Name: _pk_id

Zweck: Generiert statistische Daten wie der Benutzer die Website benutzt.
Cookie-Gültigkeit: 13 Monate
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Cookie-Name: _pk_ref

Zweck: Speichert über welche Vorgänger-Website der Benutzer auf die Website gekommen ist.
Cookie-Gültigkeit: 6 Monate
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Cookie-Namen: _pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr

Zweck: Speichert temporär statistische Daten für den aktuellen Besuch des Benutzers auf der Website.
Cookie-Gültigkeit: 30 Minuten
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/