Dienstag, 09. Juli 2024

Experten in eigener Sache – Referentinnen und Referenten des BBSB stellen sich vor – Heute das Referat Elektronische Hilfsmittel für blinde Menschen – BBSB-Inform – 09.07.2024

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Landesvorstand beruft Referentinnen und Referenten zu verschiedensten Themen von „D“ wie Diabetes bis „S“ wie Sport.

Die Referentinnen und Referenten sind Expertinnen und Experten in eigener Sache. Sie beraten Ratsuchende und die Aktiven im BBSB zu Fachfragen ihres Themengebiets, stellen Informationen zu ihrem Wissensgebiet bereit und organisieren Veranstaltungen.

In den nächsten Wochen stellen wir Ihnen die neuberufenen Referentinnen und Referenten vor. Dafür haben wir einen kleinen Fragebogen entwickelt, den uns alle Referentinnen und Referenten beantwortet haben.

Heute das Referat Elektronische Hilfsmittel für blinde Menschen

Kurze persönliche Vorstellung:

Ich bin Christian Stahlberg und wohne in Nürnberg. Beruflich bin ich Verwaltungsbeamter.

Warum haben Sie sich für dieses Referat beworben, was möchten Sie bewirken?

Ich nutze seit etwa 25 Jahren verschiedenste elektronische Hilfsmittel. Seit 2007 besuche ich regelmäßig auch die SightCity, die inzwischen weltweit größte Messe für Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen. Zudem bin ich ein Fan der Brailleschrift und davon überzeugt, dass ich ohne diese meinen Beruf nicht ausüben könnte. Wenn beruflich oder privat die Anschaffung eines Hilfsmittels anstand, habe ich schon immer interessiert analysiert, was ich brauche. Danach habe ich mich umgeschaut, welches Produkt und welche Firma meinen Bedarf am besten erfüllt. Das hat mir stets Spaß gemacht.

Durch meine Beratungstätigkeit möchte ich dazu beitragen, dass Menschen leichter das für sie passende Hilfsmittel finden. Es gibt kaum Hilfsmittel, die minderwertig oder schlecht sind. Aber je nachdem, für was man es nutzen möchte, gibt es häufig gute und weniger passende Lösungen. Gleichzeitig habe ich den Eindruck, dass gelegentlich Hilfsmittel angeschafft werden und sich erst hinterher zeigt, dass der Nutzer vielleicht doch falsche Vorstellungen von den Möglichkeiten in der Praxis hatte. Durch meinen in vielen Bereichen guten Marktüberblick kenne ich von vielen Produkten die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen.

Nur teilweise direkt im Zusammenhang mit dem Referat steht mein Podcast Sightviews. Auch dieser soll ganz wesentlich dazu beitragen, die Vorteile und Grenzen von bestimmten Hilfsmitteln aufzuzeigen. Durch die Interviews von der SightCity wird auf neue Produkte und Trends hingewiesen.

Was war Ihr schönstes Erlebnis in der vergangenen Amtsperiode?

Ich finde die nicht alltäglichen Anfragen immer spannend. Bei mir ist letztes Jahr die Mutter einer sehenden Schülerin gelandet, die Legasthenikerin ist und eine Vorlesemöglichkeit gesucht hat. Es hat mich sehr gefreut, dass Apps und Programme nicht nur uns blinden und sehbehinderten Menschen helfen können.

Was haben Sie vor?

In der aktuellen Periode werde ich die Beratungen fortsetzen. Auch möchte ich wieder Produkte testen und einerseits bei Sightviews darüber berichten. Andererseits hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass auch Firmen teils recht interessiert an einem differenzierten Feedback sind und fundierte Verbesserungsvorschläge dankbar aufnehmen. Zudem werde ich drei bis vier Mal jährlich weiterhin kompakt über Neuheiten und Weiterentwicklungen informieren. Diese Texte finden Sie dann auch in BBSB-Inform.

Warum engagieren Sie sich im BBSB?

Es macht mir Freude, anderen Menschen zu helfen und Teil der großen und so vielfältig aktiven „BBSB-Familie“ zu sein. Und letztlich habe ich selbst Anfang der 2000er Jahre beim langjährigen Hilfsmittelreferenten des BBSB, Werner Krause, eine sehr umfassende Beratung erhalten. Sein enormes Fachwissen und seine große Hilfsbereitschaft beeindrucken mich bis heute sehr.

Ihr Angebot an die Mitglieder und Ratsuchenden?

Ich stehe insbesondere zu Fragen rund um Braillezeilen und Braillenotizgeräte, Vorlesegeräte, Screenreadern, Smartphone-Nutzung durch blinde Menschen, Telefonie und Daisy-Playern zur Verfügung. Bei der heutigen Vielfalt der technischen Möglichkeiten bin ich zwar sicher nicht in allen Bereichen perfekt kompetent, zumal ich auch nicht jedes Produkt selbst nutze oder gar bei mir stehen habe. Aber ich kann mindestens eine Grundorientierung geben und an geeignete Stellen oder Personen weiter verweisen. Ebenso können Sie gern den Podcast Sightviews nutzen, in dem Sie aktuelles rund um Hilfsmittel erfahren können. Näheres dazu finden Sie unter www.hilfsmitteltester.de und lesen Sie gelegentlich an anderer Stelle hier in BBSB-Inform.

Ihre Kontaktdaten:

Sie erreichen mich per E-Mail an christian.stahlberg@bbsb.org oder telefonisch unter 09 11 27 43 67 78.
Bitte beachten Sie, dass ich berufstätig bin. Häufig werden Sie daher auf meinem Anrufbeantworter landen. Bitte scheuen Sie sich nicht, mir eine Nachricht zu hinterlassen und ggf. auch knapp Ihr Anliegen zu nennen. Dann kann ich mir je nachdem schon vor dem Rückruf Gedanken dazu machen.

Ihr BBSB-Inform

Wichtiger Hinweis: Aktuell blockieren viele Spam-Filter die Absenderadresse „lists.bbsb.org“. Bitte prüfen Sie ggf. die Einstellungen Ihres Spamfilters.
Zusätzlich verzichten wir auf klickbare Links und ersetzen z. B. das „@“-Zeichen in einer Mail-Adresse durch die Umschreibung „[at]“.

BBSB-Inform wird Ihnen auch am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000 (dt. Festnetz).

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:

  • Mail: Redaktionbbsbinform(at)bbsb.org
  • Judith Faltl: Telefon 0 89 – 68 52 58
  • Tobias Michl: Telefon 0 8236 – 958 19 12

Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an bbsb-inform-subscribe[at]lists.bbsb.org. Es folgt eine Bestätigungs-E-Mail, auf die Sie einfach antworten. Befolgen Sie ggf. weitere Anweisungen.
Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem Blinden- und Sehbehindertenwesen.

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Senden Sie hierfür eine leere E-Mail an bbsb-inform-unsubscribe[at]lists.bbsb.org.

Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des BBSB e.V. ein. Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung. Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!

Details

Diese Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website notwendig. Z. B. werden dort Ihre hier getroffenen Cookie-Einstellungen gespeichert.

Cookie-Name: ww-cookies

Zweck: Speichert die Datenschutz-Einstellungen des Besuchers, die in der Cookie-Hinweisbox ausgewählt wurden.
Cookie-Gültigkeit: 30 Tage
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Details

Statistische Erfassung anonymisierter Nutzerdaten.

Cookie-Name: _pk_testcookie

Zweck: Prüft ob der Browser des Benutzers überhaupt Cookies speichert.
Cookie-Gültigkeit: wird unmittelbar wieder gelöscht
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Cookie-Name: _pk_id

Zweck: Generiert statistische Daten wie der Benutzer die Website benutzt.
Cookie-Gültigkeit: 13 Monate
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Cookie-Name: _pk_ref

Zweck: Speichert über welche Vorgänger-Website der Benutzer auf die Website gekommen ist.
Cookie-Gültigkeit: 6 Monate
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/

Cookie-Namen: _pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr

Zweck: Speichert temporär statistische Daten für den aktuellen Besuch des Benutzers auf der Website.
Cookie-Gültigkeit: 30 Minuten
Anbieter: Eigentümer der Website (keine Übermittlung an Drittanbieter)
Datenschutz: https://bbsb.org/datenschutz/