Dienstag, 16. April 2019

Barrierefrei in öffentlichen Gebäuden navigieren

Veröffentlicht: Dienstag, 16. April 2019 00:00

München, 10.4.2019 - Die Navigation über das Smartphone funktioniert recht zuverlässig. Auch blinde und sehbehinderte Menschen nutzen diese Funktion mithilfe von speziellen Apps, wenn sie unterwegs sind. Inzwischen gibt es aber auch Systeme, die sogar die Orientierung innerhalb von Gebäuden ermöglichen. BlindSquare beispielsweise. In der Landesgeschäftsstelle des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V. (BBSB) kann man diese App ausprobieren.

BlindSquare liefert wichtige Informationen, die Sehende in der Regel schnell erfassen können, wie beispielsweise: Öffnungszeiten, Lage von Büros, Treppen und Aufzügen, Belegungspläne von Besprechungsräumen usw. Damit hilft die App, die Inklusion von blinden und sehbehinderten Menschen auch praktisch voranzubringen.

Die Daten bekommt die App über sogenannte Bluetooth Beacons, die in den Gebäuden an Knotenpunkten installiert werden. Kommt der BlindSquare-Nutzer in den Signalbereich eines dieser Beacons, ermittelt das Smartphone die Blick- bzw. die Bewegungsrichtung der Person. Die Informationen werden als Sprachnachricht ausgegeben.

„Wir freuen uns, dass wir seheingeschränkten Menschen das System BlindSquare vorführen können. So können sie sich ergänzend zum taktilen und kontrastreichen Leitsystem auch via Smartphone-App in unseren Räumen orientieren und informieren“, sagt Karl Depner, Referent für barrierefreie Umwelt- und Verkehrsraumgestaltung.

Das System ist einfach im Gebäude zu installieren. Dafür müssen nur kleine, streichholzschachtelgroße Kästchen an neuralgischen Punkten aufgehängt werden. Für den BBSB e.V. hat dies Dräger & Lienert übernommen. 

Sie sind an einer Vorführung des Systems interessiert? Dann wenden Sie sich direkt an:

Dr. Aleksander Pavkovic
BIT-Zentrum
Bayerischer Blinden- und
Sehbehindertenbund e.V.
Arnulfstr. 22
80335 München
089/559 88 339
aleksander.pavkovic@bbsb.org

Pressekontakt

Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB), Manuela Freese-Wagner,
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Bereich Kommunikation, Tel.: 089 / 559 88-131,
manuela.freese-wagner@bbsb.org, www.bbsb.org

Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB)

Der BBSB ist die Selbsthilfeorganisation der rund 80.000 blinden und sehbehinderten Menschen in Bayern sowie der Personen, deren Erkrankung zu Blindheit oder Sehbehinderung führen kann. Er vertritt ihre Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Ziel des BBSB ist, blinden und sehbehinderten Menschen ein selbstbestimmtes und möglichst selbständiges Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen. In 10 Beratungs- und Begegnungszentren bietet der BBSB wohnortnahe Hilfen an – dazu gehören der ambulante Reha-Dienst mit Schulung in selbständiger Haushalts- und Lebensführung, sozialrechtliche Beratung, individueller Textservice, berufliche Rehabilitation, Austausch mit Gleichbetroffenen, Freizeit und Fortbildung.